ZDF führt gemeinsame Hautpredaktion ein: Theo Koll ist der starke Mann

16.04.2010
 

Theo Koll übernimmt beim ZDF vom 1. Mai 2010 an die Nachfolge von Bettina Schausten als Hauptredaktionsleiter Innen-, Gesellschafts- und Bildungspolitik. Den Job macht er zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben als Außenpolitikchef. In der neuen Hauptredaktion der Chefredaktion führt das ZDF die Verantwortlichkeiten für die Sparten Sondersendungen und Übertragungen von Großereignissen sowie Dokumentationen zusammen.

Theo Koll übernimmt beim ZDF vom 1. Mai 2010 an die Nachfolge von Bettina Schausten als Hauptredaktionsleiter Innen-, Gesellschafts- und Bildungspolitik. Den Job macht er zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben als Außenpolitikchef. In der neuen Hauptredaktion der Chefredaktion führt das ZDF die Verantwortlichkeiten für die Sparten Sondersendungen und Übertragungen von Großereignissen sowie Dokumentationen zusammen.

Als Hauptredaktionsleiter soll Koll neben dem "auslandsjournal" die "ZDF spezial"-Sendungen zu innen- und außenpolitischen Themen moderieren und das ZDF-Politbarometer und die aktuellen Ergebnisse in den ZDF-Wahlsendungen präsentieren.

ZDF-Intendant Markus Schächter verspricht sich von der Neuorganisation eine höhere Schlagkraft, weil die Verantwortung für die Berichterstattung über Ereignisse im In- und Ausland nun einer Hand liegen.

Für ZDF-Chefredakteur Peter Frey ist Koll der Richte, weil dieser als ehemaliger Korrespondent in London und Chef der Auslandsredaktion dafür sorge, dass die Auslandsberichterstattung auch künftig einen Schwerpunkt im ZDF-Programm bilde.

Bettina Schausten, seit 1. April Hauptstadtstudioleiterin des ZDF in Berlin, soll weiter das ZDF-Gesicht für die Präsentation der Wahlsendungen bleiben. Die Funktion des Stellvertreters in der neuen Hauptredaktion übernimmt Stefan Raue. Der Redaktionsleiter wird wie bisher mit der Moderation der ZDF- Berichterstattung von den Parteitagen im Programm präsent bleiben.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.