Nur Europa schwächelt: Omnicom-Quartalsumsatz wächst weltweit um 6,3%

21.04.2010
 

Zumindest global betrachtet scheinen die Werbemärkte wieder anzuziehen: Die weltweite zweigrößte Werbe-Holding Omnicom Group steigerte im ersten Quartal den Umsatz um 6,3% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf gut 2,9 Mrd US-Dollar. Der Gewinn dagegen sank um 0,7% auf  163,4 Mio US-Dollar.

Zumindest global betrachtet scheinen die Werbemärkte wieder anzuziehen: Die weltweite zweigrößte Werbe-Holding Omnicom Group steigerte im ersten Quartal den Umsatz um 6,3% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf gut 2,9 Mrd US-Dollar. Der Gewinn dagegen sank um 0,7% auf  163,4 Mio US-Dollar.

Das Wachstum kommt allerdings nicht aus Europa - in den Euro-Staaten gingen die Erlöse um 5,1% zurück, einigermaßen glimpflich kam Großbritannien davon (-0,6%). Umsatzsteigerungen verzeichnete Omnicom in den USA (+5,1%) und den anderen Regionen (+3,2%).

Der Werbesparte hielt Omnicom nach Umsätzen annähernd stabil (-0,3%), die PR-Agenturen verbuchten leichtes Wachstum um 2,4%. Zu Omnicom zählen die Werbeagenturen DDB, TBWA, BBDO, zudem Mediaagenturen wie PHD und OMD. In die Abteilung PR fallen Ketchum Pleon, Fleishman-Hillard und Porter Novelli.

Die aktuellen Zahlen der konkurrierenden Havas-Holding zeichnen ein ähnliches Bild: weltweit ziehen die Märkte an, Europa schwächelt weiterhin (kress.de vom 20. April 2010).

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.