Billigkonkurrenz aus der Medion-Schmiede: Weihnachten soll das Aldi-Pad erscheinen

27.04.2010
 

Der Aldi-Techniklieferant Medion soll spätestens zum Weihnachtsgeschäft einen eigenen Tablet-Computer auf dem Markt bringen, meldet die "Financial Times Deutschland" unter Berufung auf Unternehmenskreise. Laut der Zeitung liefert Medion auch Komponenten für das WePad des Berliner Unternehmens Neofonie.

Der Aldi-Techniklieferant Medion soll spätestens zum Weihnachtsgeschäft einen eigenen Tablet-Computer auf dem Markt bringen, meldet die "Financial Times Deutschland" unter Berufung auf Unternehmenskreise. Laut der Zeitung liefert Medion auch Komponenten für das WePad des Berliner Unternehmens Neofonie

Bisher war nur bekannt, dass Intel Hardwarebauteile für den selbsternannten deutschen iPad-Rivalen bastelt. Das WePad soll im August in den Regalen liegen.

Neofonie-Chef Helmut Hoffer von Ankershoffen hat gerade im zweiten Anlauf bewiesen, dass der Flachrechner kein Fake ist und wirklich funktioniert.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2019/#10

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Relotius-Affäre und Print-Online-Fusion: Wie Steffen Klusmann sein erstes Jahr beim 'Spiegel' überlebte. Dazu: Die besten Medienmanager, Chefredakteure und Newcomer 2019 - und Klambt-Verleger Lars Rose sagt im Strategiegespräch, wo er zukaufen möchte.

Inhalt konnte nicht geladen werden.