Jury des Deutschen Radiopreises: Torsten Körner Vorsitzender

 

Die Jury für den Deutschen Radiopreis 2010 ist komplett. Sie setzt sich aus neun Kritikern und Experten der Radio-Branche zusammen. Als Vorsitzender wirkt der freie Journalist Torsten Körner. Die Jury wird nach dem Ende der Einreichungsfrist am 1. Juni aus den Einreichungen in elf Kategorien jeweils einen Sieger bestimmen.

Die Jury für den Deutschen Radiopreis 2010 ist komplett. Sie setzt sich aus neun Kritikern und Experten der Radio-Branche zusammen. Als Vorsitzender wirkt der freie Journalist Torsten Körner. Die Jury wird nach dem Ende der Einreichungsfrist am 1. Juni aus den Einreichungen in elf Kategorien jeweils einen Sieger bestimmen.

Weitere Jurymitglieder: Niels Alzen (NRW-Geschäftsführer der Werbeagentur Scholz & Friends), Axel Buchholz (ehem. stellvertretender Hörfunkdirektor des Saarländischen Rundfunks), Monika Eigensperger (Leiterin des österreichischen ORF-Jugendsenders FM4), Gaby Hartel (freie Kulturjournalistin), Hans-Jürgen Krug (Medienjournalist), Rudolf Mittler (Ressortleiter der Hörfunkredaktion bei der "Hörzu"), Ralf Mothil (Berater) und Jennifer Zylka (freie Autorin).

Der Radiopreis wird am 17. September im Rahmen einer festlichen Gala in Hamburg verliehen. Die Radioprogramme der ARD, das Deutschlandradio und die Privatradios in Deutschland stiften den bundesweit ausgerichteten Preis mit Unterstützung der Freien und Hansestadt Hamburg. Das Adolf-Grimme-Institut unter der Leitung von Uwe Kammann betreut als Kooperationspartner die Arbeit der Jury und hat jetzt auch die Jury-Mitglieder berufen.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.