Comedy Central: Ladwig übernimmt Vermarktung

11.05.2010
 

Kai Ladwig (Foto) macht ab sofort den Verkauf für den Berliner Spartensender Comedy Central. Beim zuständigen Vermarkter Viacom Brand Solutions (VBS) hatte er 2007 angeheuert und bislang die Abteilung Marketing Partnerships aufgebaut. Zusätzlich zu seinem neuen Posten bleibt Ladwig auch Group Account Director für MTV und Viva.

Kai Ladwig (Foto) macht ab sofort den Verkauf für den Berliner Spartensender Comedy Central. Beim zuständigen Vermarkter Viacom Brand Solutions (VBS) hatte er 2007 angeheuert und bislang die Abteilung Marketing Partnerships aufgebaut. Zusätzlich zu seinem neuen Posten bleibt Ladwig auch Group Account Director für MTV und Viva.

Ladwig hat klare Ambitionen in seinem neuen Job: "Auf den Bedarf nach qualitativ hochwertigen, einzigartigen und verlässlichen TV-Umfeldern reagieren wir, in dem wir unser Profil schärfen und uns als kompetenten Partner in der TV-Landschaft positionieren. Unser Ziel ist es nun, eine feste Größe in allen Mediaplänen für die Zielgruppe 14-49 zu werden."

In der angepeilten Zielgruppe bewegt sich der Sender bei einem Marktanteil von knapp 1% (ab 20 Uhr). Top-Formate des Sender wie "South Park" oder "Family Guy" erreichen durchschnittlich um 1,4% Marktanteil.

Comedy Central gehört zur Berliner Sendergruppe MTV Networks wie auch die TV-Kanälen MTV, Viva und Nickelodeon, die allesamt von VBS vermarktet werden. Vermarkter-Chef ist Jin Choi, der nach kurzer Vakanz die Position von Alexander Duphorn übernahm.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.