kresspresso: Hunderte Betatester – wir sagen danke.

 

Hunderte von Betatestern haben uns Ihr Feedback gegeben – von Ideen und Anregungen über Kritik und Lob bis hin zu Euphorie und Gejammer war alles dabei. Jetzt, fast zwei Monate nach dem Relaunch von kress.de also Zeit, mal ein dickes Danke loszuwerden an alle – und die wichtigsten Dinge zusammenzufassen.

Hunderte von Betatestern haben uns Ihr Feedback gegeben – von Ideen und Anregungen über Kritik und Lob bis hin zu Euphorie und Gejammer war alles dabei. Jetzt, fast zwei Monate nach dem Relaunch von kress.de also Zeit, mal ein dickes Danke loszuwerden an alle – und die wichtigsten Dinge zusammenzufassen.

Eine Website mit »Beta« zu kennzeichnen, ist immer eine zweischneidige Angelegenheit: »Die sind nicht rechtzeitig fertig geworden!«, »Nur zu faul zum selber testen« oder »Die wollen unsere Ideen abfischen« sind hier beliebte Spontanreaktionen.

Wir haben uns trotzdem für die pinkfarbene Banderole oben links auf der Website entschieden. Zum einen wegen der Farbe ( Ja! :-) ) und zum anderen, weil uns die zweite Sichtweise auf eine Beta-Website so viel wichtiger erschien als die Bedenken der Beta-Blocker: Die zahlreichen Nutzer, die sich jeden Tag auf kress.de tummeln – für die war der Relaunch gedacht, und die sollten auch mitbestimmen können, wohin die Reise geht mit kress.de.

Mehr auf kresspresso.

Und das haben sie auch fleißig getan. Es gab Anmerkungen zum neuen Erscheinungsbild (»Iiih, der Link ist pink!«), Lob zu neuen Funktionen (»Tolle Idee, einen Spot auf die Hassliste setzen zu können!«), Kritik zu neuen Funktionen (»Hasslisten für Spots? Kinderkram!«).

Es gab aber auch jede Menge konstruktive Anregungen. Und von denen konnten wir schon einige umsetzen. Wie zum Beispiel den Hinweis, dass die Druckansicht doch etwas baumschonender layoutet sein könnte. Oder dass man doch Spots auch bewerten können soll, wenn man nicht eingeloggt ist. Oder dass man die neusten Kommentare schon auf der Startseite sehen will. Und, und, und.

Die Betaphase wird bald abgelaufen sein, aber der Dialog mit den Nutzern ist uns weiterhin wichtig. Deshalb haben wir uns entschlossen, diesen Bereich hier namens »kresspresso« einzuführen. Er soll zwei Funktionen erfüllen:

1. Die Nutzer auf dem Laufenden halten, was die Umsetzung ihrer Anregungen und das Einführen neuer Funktionen/Bereiche betrifft.

2. Als Dankeschön für die Ehrlichkeit und Mitarbeit auch ein paar Blicke hinter die Kulissen von kressreport und kress.de bieten. Offenheit ist für uns keine einseitige Sache.

Selbstverständlich gibt es auch die Möglichkeit, die Beiträge in »kresspresso« zu kommentieren. Und vielleicht lassen wir ja auch mal über die eine oder andere Funktion an dieser Stelle abstimmen. Auch wenn die Betazeit offiziell vorbei ist – kress.de soll sich auch weiterhin mit den Bedürfnissen seiner Nutzer entwickeln. Und wir bitten auch ausdrücklich weiterhin um Feedback.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.