Gemeinsam gegen Google und Apple: Yahoo und Nokia vereinbaren Allianz

25.05.2010
 

Yahoo und Nokia wollen sich gemeinsam gegen sinkende Markanteile wehren und haben eine Partnerschaft für Handy-Dienstleistungen vereinbart. Yahoo macht künftig weltweit den Provider der mobilen E-Mail- und Messenger-Angebote von Nokia, die Finnen steuern der Allianz ihre Karten- und Navigationsservices bei.

Yahoo und Nokia wollen sich gemeinsam gegen sinkende Markanteile wehren und haben eine Partnerschaft für Handy-Dienstleistungen vereinbart. Yahoo macht künftig weltweit den Provider der mobilen E-Mail- und Messenger-Angebote von Nokia, die Finnen steuern der Allianz ihre Karten- und Navigationsservices bei.

Yahoo und Nokia reagieren mit der Kooperation auf die im Mobile-Geschäft immer stärker werdenden Rivalen Apple (iPhone) und Google (Android-Betriebssystem). Nokia hat in den vergangenen Jahren Milliarden in Internetangebote investiert - die Zahl der zahlenden Kunden ist aber überschaubar geblieben. Auch Yahoo konnte Googles Kartendienst Maps bisher nichts entgegenzusetzen. Hoffnungsträger ist hier nun Nokias Kartenanbieter Navteq. Auch mit Samsung hat Yahoo jüngst eine globale Partnerschaft klar gemacht, um auf deren Handys prominent vertreten zu sein.

Der Smartphone-Markt wächst rasant. Die US-Marktforscher von Gartner haben ausgerechnet, dass im ersten Quartal weltweit 54,3 Mio Geräte über die Ladentische gingen. Ein Plus von fast 50% Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.