Fluggesellschaft verkleinert Team: Euler verlässt Unternehmenskommunikation der Tuifly

 

Herbert Euler, 56, bisher Leiter der Unternehmenskommunikation von Tuifly, wird zum 1. Juni 2010 die zum Tui-Konzern gehörende Fluggesellschaft verlassen. Er wolle "in Kürze eine neue berufliche Herausforderung übernehmen". Seit der 2006 erfolgten Zusammenführung der beiden Marken HLX und Hapagfly zur heutigen Tuifly verantwortete Euler als Leiter Corporate Communications die externen und internen Kommunikationsaktivitäten der Airlinemarke.

Herbert Euler, 56, bisher Leiter der Unternehmenskommunikation von Tuifly, wird zum 1. Juni 2010 die zum Tui-Konzern gehörende Fluggesellschaft verlassen. Er wolle "in Kürze eine neue berufliche Herausforderung übernehmen". Seit der 2006 erfolgten Zusammenführung der beiden Marken HLX und Hapagfly zur heutigen Tuifly verantwortete Euler als Leiter Corporate Communications die externen und internen Kommunikationsaktivitäten der Airlinemarke.

Die Leitung der Unternehmenskommunikation bei Tuifly wird vorerst nicht wieder besetzt. "Durch den Wegfall des City-Fluggeschäftes, das Ende letzten Jahres an Air Berlin übergeben wurde und die Komplett-Vermarktung der verbliebenen Kapazitäten durch die Tui Deutschland sind die Aufgaben innerhalb der Unternehmenskommunikation von Tuifly weniger geworden", so Dieter Nirschl, Vorsitzender der Tuifly Geschäftsführung. Das Team werde deshalb nach dem Weggang von Herbert Euler verkleinert.

Die Aufgabe des Pressesprechers wird künftig Jan Hillrichs übernehmen, der bereits seit Mai 2008 als Pressereferent in der externen Kommunikation der Fluggesellschaft tätig ist. Für die interne Kommunikation wird weiterhin Regine Keppler zuständig sein.

Euler kam nach fast zehnjähriger Tätigkeit in leitenden PR-Funktionen im Lufthansa-Konzern 2001 in den Tui-Konzern, wo er zunächst bis Dezember 2002 als Leiter Pressestelle in der Konzernkommunikation der damaligen Preussag AG begann. Aus dieser Funktion heraus war er am Aufbau der Low Cost Airline HLX beteiligt, für die er dann 2003 die PR-Verantwortung übernahm.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.