Kaspar Loeb verlässt die Werbung: Deutscher Saatchi-CEO Samak nimmt Schweiz dazu

08.06.2010
 

Michael Samak (Foto), 41, Deutschland-Chef der Werberei Saatchi & Saatchi, übernimmt auch die Verantwortung für die Schweizer Geschäfte. Sein Schweizer Kollege Kapspar Loeb, 54, geht nach zweieinhalb Jahren und verlässt die Werbebranche. Er hatte den Standort in Zürich aufgebaut.

Michael Samak (Foto), 41, Deutschland-Chef der Werberei Saatchi & Saatchi, übernimmt auch die Verantwortung für die Schweizer Geschäfte. Sein Schweizer Kollege Kapspar Loeb, 54, geht nach zweieinhalb Jahren und verlässt die Werbebranche. Er hatte den Standort in Zürich aufgebaut. Saatchi & Saatchi hat auch einen Sitz in Genf.

"Ich habe immer gesagt, dass Saatchi & Saatchi mein letztes Engagement in der Werbebranche sein wird", sagt Loeb in einer Mitteilung. Loeb war rund 15 Jahre in der Werbung, zuvor auch CEO von Seiler DDB und Publicis. Wohin es den gelernten Juristen und Journalisten Loeb zieht - unklar. In Zürich rückt Petar Dakovic, seit 2009 bei der Agentur, als Managing Director nach.

Samak sitzt seit 1997 bei Saatchi & Saatchi in Frankfurt in diversen Positionen. 2003 zog er als Managing Director in die Geschäftsführung ein, 2008 übernahm er den Deutschland-Chefposten von Holger Lutz, heute Saatchi-Chairman (kress.de vom 14. Dezember 2007). Seitdem kamen Kunden wie Toyota, Scout24, Volvo, Vivesco, World of Warcraft und Senseo an Bord. Außerdem hat Samak das Düsseldorfer Büro eröffnet, das vor einem Jahr aus der ehemaligen Publicis-Tochter BMZ hervorging (kress.de vom 4. August 2009).

Samaks Chef ist Simon Francis, CEO von Saatchi & Saatchi Europe, Middle East and Africa. Insgesamt unterhält die EMEA-Sparte 54 Büros. Saatchi & Saatchi gehört zu Publicis.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.