Nur für Android-Handys: Google navigiert jetzt auch in Deutschland

09.06.2010
 

Google hat seine Navi-Software jetzt auch in Deutschland eingeführt: Der Dienst bietet aktuelle Straßenkarten, Satellitenbilder und Verkehrshinweise. Das Angebot ist kostenlos und aktualisiert sich selbstständig via Internet. Allerdings läuft das

Google hat seine Navi-Software jetzt auch in Deutschland eingeführt: Der Dienst bietet aktuelle Straßenkarten, Satellitenbilder und Verkehrshinweise. Das Angebot ist kostenlos und aktualisiert sich selbstständig via Internet.

Allerdings läuft das Google-Navi nur auf Android-Handys, die das Betriebssystem in der Version 1.6 oder höher installiert haben. Die Suche funktioniert analog zu Google Maps, auf dem auch die Navigation basiert.

Für Suchende genügt es den Namen eines Geschäfts oder Ortes einzugeben, etwa "Starbucks" oder eine Pizzeria, Google ermittelt über die Suche passende Ergebnisse und listet sie auf. Eine Ampelsymbolik informiert über die Verkehslage entlang der Route, außerdem werden Geschäfte, Tankstellen oder Restaurants auf dem Weg in der Google-Navi angezeigt.

Ebenfalls freigeschaltet ist mittlerweile die Spracherkennung ("Google Search by Voice"), um die Bedienung der Google-Suche auch für Autofahrer zu erleichtern. Die Spracherkennung läuft im Übrigen auch auf dem iPhone, Blackberrys und diversen Nokia-Modellen, die mit dem Symbian-Betriebssystem ausgerüstet sind. Blackberry- und Nokia-User können die Sprachsoftware unter m.google.com herunterladen, iPhone-Nutzer holen sich einfach die App.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.