Folgt auf Behrendt: Popp spricht für BBDO Germany

 

Dirk Popp (Foto), 45, ist ab sofort Sprecher von BBDO Germany. In dieser Funktion, die Popp kommissarisch übernimmt, ist er für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Agentur zuständig. Popp ist Managing Partner bei Ketchum Pleon Deutschland, einer BBDO-Tochter. Er folgt auf Frank Behrendt, 46, der vor Kurzem seinen Ausstieg angekündigt hat (kress.de vom 6. Mai 2010).

Dirk Popp (Foto), 45, ist ab sofort Sprecher von BBDO Germany. In dieser Funktion, die Popp kommissarisch übernimmt, ist er für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Agentur zuständig. Popp ist Managing Partner bei Ketchum Pleon Deutschland, einer BBDO-Tochter. Er folgt auf Frank Behrendt, 46, der vor Kurzem seinen Ausstieg angekündigt hat (kress.de vom 6. Mai 2010).

Popp ist bereits seit 1997 bei der Agentur und baute unter anderem den Dresdner Standort auf. Seit Herbst 2009 leitet er den Standort Düsseldorfer, das mit 100 Mitarbeitern größte Pleon-Büro (kress.de vom 29. September 2009).

Offenbar motivierte der Zusammenschluss von Pleon mit Ketchum Behrendt zum Abschied: Die amerikanische geführte PR-Firma mit Hauptquartier in New York soll sich stark ins operative Geschäft eingemischt und  Behrendts Entscheidungsspielräume beschnitten haben (kress.de vom 6. Mai 2010).

2009 fusionierten die BBDO-Tochter Pleon und die US-PR-Agentur Ketchum (kress.de vom 16. Juni 2009). Das Ganze war ein Zusammenschluss unter Schwestern, denn beide sind Teil der US-Holding Omnicom. Ketchum gehört Omnicom als direkte Tochter, an Pleon ist Omnicom über BBDO beteiligt. Global firmiert der PR-Riese seit der Fusion unter der Marke Ketchum, in Europa heißt die Agentur Ketchum Pleon, da hier die Marke Pleon besonders stark ist.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.