BCP-Preisregen in Hamburg: Hoffmann und Campe sammelt Gold

 

34 BCP Awards in Gold in 31 Kategorien hat die Jury von Best of Corporate Publishing vergeben. Bei der Preisverleihung, die erstmals in Hamburg stattfand, sahnte vor allem Hoffmann und Campe Corporate Publishing ab: Mit drei Gold- und zehn Silbermedaillen landete der Lokalmatador ganz vorn. Insgesamt waren über 600 CP-Medien eingereicht worden.

34 BCP Awards in Gold in 31 Kategorien hat die Jury von Best of Corporate Publishing vergeben. Bei der Preisverleihung, die erstmals in Hamburg stattfand, sahnte vor allem Hoffmann und Campe Corporate Publishing ab: Mit drei Gold- und zehn Silbermedaillen landete der Lokalmatador ganz vorn. Insgesamt waren über 600 CP-Medien eingereicht worden.

Laut Forum Corporate Publishing (FCP) fielen in diesem Jahr besonders die "hervorragend umgesetzten crossmedialen Konzepte, gewagten Cover und außergewöhnlichen Reportagen" auf. Gerade die digitalen Einreichungen hätten mit Videos, iPhone-Apps und digitalen Magazinformaten die aktuellen CP-Trends widergespiegelt.

Unter den Gold-Preisträgern finden sich das "Evonik-Magazin" in der Kategorie B2B Industrie/Energie/Pharma, "Max Joseph" von der Bayerischen Staatsoper in der Kategorie B2C Medien/Entertainment/Kultur und "The Mini International" in der Kategorie Internationale Kommunikation. Alle drei Titel gehen aufs Konto von HoCa - ein Einstand nach Maß für Geschäftsführer Andreas Siefke, den die FCP-Mitglieder zu ihrem neuen Vorsitzenden und Nachfolger des langjährigen BurdaYukom-Chefs Manfred Hasenbeck gewählt haben.

Je zwei BCP Awards in Gold gingen an G+J Corporate Editors ("VW Magazin", "Gugelhupf"/Dr. Oetker), die Journal International Group ("Gloss"/Wella, "Help the World Now!"/DZI Institut) und BurdaYukom ("Project M"/Allianz Global Investors, "We Love Hair"/Henkel). Eine komplette Übersicht der Preisträger finden Sie hier.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.