Kein Milch-Gesicht mehr: Müller-Hohenstein löst Vertrag mit Weihenstephan

06.07.2010
 

Kein Milch-Gesicht mehr ist Katrin Müller-Hohenstein. Die ZDF-Moderatorin und die Molkerei Weihenstephan gehen getrennte Wege. Ab sofort. Man habe den bestehenden Kooperationsvertrag aufgelöst, Müller-Hohenstein grüßt nicht länger als Schirmherrin des Weihenstephan Qualitätsbeirats. Auch sämtliche Online-Inhalte mit Müller-Hohenstein sollen von der Online-Präsenz der Molkerei verschwinden.

Kein Milch-Gesicht mehr ist Katrin Müller-Hohenstein. Die ZDF-Moderatorin und die Molkerei Weihenstephan gehen getrennte Wege. Ab sofort. Man habe den bestehenden Kooperationsvertrag aufgelöst, Müller-Hohenstein grüßt nicht länger als Schirmherrin des Weihenstephan Qualitätsbeirats.

Auch sämtliche Online-Inhalte mit Müller-Hohenstein sollen von der Online-Präsenz der Molkerei verschwinden.

Die ZDF-Sportmoderatorin hatte sich zuvor für die umstrittene Werbeaktion entschuldigt: Das Engagement für Weihenstephan sei ein Fehler gewesen, den sie bedaure, sagte sie dem "Spiegel". Es sei nie ihre Absicht gewesen, zu werben.

 

Der Internetauftritt von Weihenstephan hatte die Moderatorin als "Schirmherrin des Weihenstephan Qualitätsbeirates" ausgewiesen. In einem Imagefilm fragte Müller-Hohenstein leitende Mitarbeitern der Molkerei über die Produktion aus und testete Milchprodukte.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.