Extra-Wurst für die Katzenberger: "Vox.de" platziert Bewegt-Bild prominenter

06.07.2010
 

Mit der Programmankündigung für die neue TV-Saison, enthüllt der Kölner Sender Vox auch seine neuen Seiten im Internet: Auf "vox.de" bekommen bewegte Bilder künftig mehr Raum, insgesamt geht der Auftritt zudem deutlich in die Breite. Anker auf der Homepage sind ein ausgedehnter Programmplaner, der die aktuellen Sendungen im Blick behält und eine permanente Verknüpfung mit dem Video-On-Demand-Portal "voxnow.de". Die Navigation gibt sich deutlich entrümpelt -

Mit der Programmankündigung für die neue TV-Saison, enthüllt der Kölner Sender Vox auch seine neuen Seiten im Internet: Auf "vox.de" bekommen bewegte Bilder künftig mehr Raum, insgesamt geht der Auftritt zudem deutlich in die Breite. Anker auf der Homepage sind ein ausgedehnter Programmplaner, der die aktuellen Sendungen im Blick behält und eine permanente Verknüpfung mit dem Video-On-Demand-Portal "voxnow.de".

Die Navigation gibt sich deutlich entrümpelt und wirkt dynamischer dank schicker Ausklapp-Effekte, die auch auf den Unterseiten Sofort-Zugriff auf einzelne Sendungen und Themenseiten bieten. Optisch docken konkrete Auftritte für einzelne Vox-Formate an die jeweilige Sendung an. Ausstrahlungstermine und Video-Angebote - verpasste Episoden und Previews - werden direkt angezeigt oder sind auf einen Klick abrufbar.

"Viele Vox-Zuschauer nutzen gerne unser VoD-Angebot, um verpasste Folgen zu schauen. Studien zeigen uns, dass wir so unseren Zuschauerkreis erweitern. Knapp 70 Prozent der Nutzer geben an, auf 'voxnow.de' verpasste Folgen nachzuholen. Da sind Menschen, die wir sonst nicht erreicht hätten", sagt Vox Geschäftsführer Frank Hoffmann.

Links auf Themenseiten ("Kochen", "Tiere") oder neben den Aufmachern der Homepage führen gerne mal extern, etwa auf das RTL-eigene Frauenportal "frauenzimmer.de". A propos: Für seine blonde Hupfdohle Daniela Katzenberger hat der Sender einen Extra-Auftritt spendiert - mit reichlich (Bewegt-)Bild- und Ton-Material sowie "Storys" ("Danielas Fahrkünste").

Mit dem Online-Relaunch hat Vox auch das Mobilportal ("mobil.vox.de") aufgeräumt, das mittlerweile mit wenigen Klicks in die einzelnen Sendungen führt. Online wie mobil schiebt Vox derzeit das neue Casting-Format "X-Factor" mit Jurorin Sarah Connor in den Vordergrund. Auf der Mobilseite ist "X-Factor" mit eigenem Special vertreten, dort sollen die User/Zuschauer künftig mitvoten können - im Gegensatz zur Telefon-Abstimmung aber kostenlos.

"vox.de" kommt laut Agof auf durchschnittlich 1,02 Mio Unique User monatlich.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.