Chefposten bei Publicis Frankfurt vergeben: Finanzchef Bakker folgt dauerhaft auf Selle

12.07.2010
 

Interims-CEO und Finanzchef Erwin Bakker bleibt dauerhaft Publicis-Chef im Frankfurter Büro. kress-Informationen dazu decken sich mit einer "kontakter"-Meldung. Die Agentur kommentierte die Personalie auf Anfrage nicht. Von Haus aus Controller fühlt sich Bakker in der Werbung wohl, die Lösung scheint auch im Haus auf Zustimmung zu stoßen. Er folgt auf Volker Selle, der das Haus jüngst verlassen hatte. Den neuen Deutschland-Chef Steven Althaus plagen in Frankfurt indes noch andere Personalsorgen.

Interims-CEO und Finanzchef Erwin Bakker bleibt dauerhaft Publicis-Chef im Frankfurter Büro. kress-Informationen dazu decken sich mit einer "kontakter"-Meldung. Die Agentur kommentierte die Personalie auf Anfrage nicht. Von Haus aus Controller fühlt sich Bakker in der Werbung wohl, die Lösung scheint auch im Haus auf Zustimmung zu stoßen. Er folgt auf Volker Selle, der das Haus jüngst verlassen hatte. Die Personalie ist die erste große Entscheidung des neuen Deutschland-Chefs Steven Althaus, den in Frankfurt noch andere Personalsorgen plagen.

Bakker ist seit 2007 Finanzchef für die deutschsprachigen Publicis-Niederlassungen, zuvor hatte er im selben Job schon für DraftFCB in Hamburg gewirkt.

Althaus hat an der wichtigen Baustelle Frankfurt noch weitere Personalien zu klären. Neben Ersatz für Bakkers vakante Finanzer-Stelle muss Althaus auch die Nachfolge für COO Ute Poprawe klären, die damals mit Selle die Agentur verließ (kress.de vom 21. April 2010).

Wie der "Kontakter" berichtet, hat Althaus finanzielle Rückendeckung von der Zentrale in Paris und kann sich daher auch außerhalb der eigenen Reihen nach Kandidaten umschauen. Althaus, selbst seit Juni im Amt, arbeitet von Berlin aus. Er war zuvor Marketingchef der Allianz in München.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.