Tod einer Werberlegende: Jürgen Scholz ist gestorben

19.07.2010
 

Jürgen Scholz (Foto), deutscher Werbepionier, ist am 7. Juli im Alter von 81 Jahren gestorben. Scholz gründete in den 50er Jahren die Agentur Vasata Scholz, die später in Team umbenannt und schließlich von BBDO übernommen wurde. 1981 eröffnete er in Hamburg Scholz & Friends, verkaufte 1986 und wechselte in den Aufsichtsrat von Jung von Matt. "Jürgen Scholz war seiner Zeit um Jahrzehnte voraus",

Jürgen Scholz (Foto), deutscher Werbepionier, ist am 7. Juli im Alter von 81 Jahren gestorben. Scholz gründete in den 50er Jahren die Agentur Vasata Scholz, die später in Team umbenannt und schließlich von BBDO übernommen wurde. 1981 eröffnete er in Hamburg Scholz & Friends, verkaufte 1986 und wechselte in den Aufsichtsrat von Jung von Matt.

"Jürgen Scholz war seiner Zeit um Jahrzehnte voraus. Seine Werbe-Zeitgenossen kamen vom Produkt, er kam vom Leben. Sie erfanden Reklame, er fand das große Gefühl und das passende Wort", so Sebastian Turner in einem Nachruf in der "Welt". Turner arbeitete als früherer Kreativchef von Scholz & Friends zeitweise mit Scholz zusammen.

Scholz sei bereits damals von einer zentralen Markenidee unabhängig der Werbekanäle ausgegangen, so Turner. Ein Anspruch, der heutige Werber angesichts der zahllosen Möglichkeiten noch heftiger umtreibt. Mitte der 90er Jahre zog er sich ins Privatleben auf einen Bauernhof in Schleswig-Holstein zurück.

Von Scholz stammen einige zeitlose Kampagne der deutschen Werbung, u.a. für die Kunden Puschkin, Tchibo und West (siehe Bildergalerie). Er ist in der "Hall of Fame der deutschen Werbung" der "WirtschaftsWoche" verewigt.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.