Der kress-Quotencheck: Der Bulle und Lowinski helfen Sat.1 auf die Beine

27.07.2010
 

Die deutschen Sat.1-Serien können Senderchef Andreas Bartl ein Top-Quotenzeugnis auf den Tisch knallen. 1,77 Mio Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren für "Der letzte Bulle" (15,7%), 1,80 Mio für "Danni Lowinski" (14,8%) - damit sind die leicht rückläufigen Werte der Vorwoche vergessen. Ebenso bei Tine Wittler ("Einsatz in vier Wänden"). Cool dirigierte sie vor 4,53 Mio Gesamtzuschauern auf RTL ihre Räumungsaktion samt trauriger Familienstory - und holte mehr als 2 Mio Junge vor den Schirm (20,3%).

Die deutschen Sat.1-Serien können Senderchef Andreas Bartl ein Top-Quotenzeugnis auf den Tisch knallen. 1,77 Mio Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren für "Der letzte Bulle" (15,7%), 1,80 Mio für "Danni Lowinski" (14,8%) - damit sind die leicht rückläufigen Werte der Vorwoche vergessen. Ebenso bei Tine Wittler ("Einsatz in vier Wänden"). Cool dirigierte sie vor 4,53 Mio Gesamtzuschauern auf RTL ihre Räumungsaktion samt trauriger Familienstory - und holte mehr als 2 Mio Junge vor den Schirm (20,3%).

Aufzuräumen hat dagegen ProSieben: "Fringe" und "Eureka" taumeln um die 1-Mio-Zuschauermarke (14-49), Marktanteile von 8,6% und 8,2% unterboten noch die maue Vorwoche und können die Münchner nicht zufrieden stellen. Beste ProSieben-Sendung war "Galileo" (1,18 Mio Junge, 13,7%).

Ausgeräumt hat Jenny, die am Montag den "Big Brother"-Container verlassen musste. Oma Anne darf dafür bleiben, gemeinsam mit fünf Mitstreitern, die auf das Finale in zwei Wochen hinfiebern. Bei den 14- bis 49-Jährigen rutschte die Drei-Stunden-Mammut-Sendung unter 9% Marktanteil (Vorwoche: 9,5%) - für RTL II dennoch kein Grund zur Sorge.

Hoch geflogen ist am Montag auch Kelly McGillis, die sich auf kabel eins zum x-ten Mal dem Charme von Pilotenschüler "Maverick" alias Tom Cruise ergab - 1,14 Mio Junge für "Top Gun", gute 9,7% Marktanteil. Solide lieferten die Vox-Krimis "Criminal Intent" und "CSI": New York", jeweils mit über 1 Mio 14-49-Jährigen. Den Vorwochen-Wert von 10% Marktanteil verpassten allerdings beide knapp.

Der aktuelle Nachrichtenfluss spülte zudem die News-Formate nach vorn: Die ARD-"Tagesschau" holte mit 5,20 Mio Zuschauern ab 3 Jahren den Reichweitensieg, der "ARD-Brennpunkt" zur Loveparade-Tragödie war mit 4,78 Mio Zuschauern ebenso gut besucht. Im ZDF schnitt das "heute journal" am besten ab (3,59 Mio ab 3 Jahren). Auch "Extra" auf RTL landete auf guten Werten (3,62 Mio ab 3 Jahren, fast 2 Mio Junge).

Die Tagesmarktanteile (14-49): RTL liegt mit 19,1% an der Spitze vor Sat.1 mit (11,7%). ProSieben landet auf nicht schlechten dritten Platz mit nur 9,9% im Tagesschnitt. Aufwärtstrend gibt's bei RTL II mit 6,6%.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.