"Literarischer Salon" & Botho Strauß: "Focus" kauft Kultur-Schreiber ein

29.07.2010
 

Nachdem sich die "Focus"-Redaktion zuletzt verkleinert hat, holt der neue Chef Wolfram Weimer nun von außen prominente Schreiber ran und geht mit ihnen auf Kultur-Kurs. In der kommenden Ausgabe 31/2010 (ET: 2. August) liefert Dramatiker Botho Strauß unveröffentlichte Texte mit seinen Einsichten und Alltagsbeobachtungen. Für den "literarischen Salon" sucht die Redaktion wechselnde Autoren und Schriftsteller.

Nachdem sich die "Focus"-Redaktion zuletzt verkleinert hat, holt der neue Chef Wolfram Weimer nun von außen prominente Schreiber ran und geht mit ihnen auf Kultur-Kurs. In der kommenden Ausgabe 31/2010 (ET: 2. August) liefert Dramatiker Botho Strauß unveröffentlichte Texte mit seinen Einsichten und Alltagsbeobachtungen. Für den "literarischen Salon" sucht die Redaktion wechselnde Autoren und Schriftsteller.

Auch andere bekannte Kultur-Köpfe sollen mehr Raum bekommen und ihre Meinung kundtun. Aktuell veröffentlicht die Pop-Literatin Sibylle Berg, in der kommenden Ausgabe schreibt Buchkritiker Denis Scheck, der die ARD-Sendung "Druckfrisch" moderiert. Die Texte kommen in einer neuen Rubrik namens "Jetzt oder nie" im Kulturressort unter.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.