Sehnsucht nach dem Westerwald: Ex-Ströer-Sprecher Lammers kehrt zu 1&1 zurück

30.07.2010
 

Der ehemalige Ströer-Sprecher Jörg Lammers (Foto) schlägt wieder bei der 1&1 Internet AG auf. Bereits seit dem 1. Juni sitzt Lammers auf einem neuen Pressesprecher-Posten und soll vor allem die Markteinführung in Polen unterstützen, geplant für den Herbst. Bei den Nachbarn im Osten ist auch sein Ex-Arbeitgeber Ströer dick im Geschäft. Insofern könne er hier seine Expertise einbringen, so Lammers zu kress.

Der ehemalige Ströer-Sprecher Jörg Lammers (Foto) schlägt wieder bei der 1&1 Internet AG auf. Bereits seit dem 1. Juni sitzt Lammers auf einem neuen Pressesprecher-Posten und soll vor allem die Markteinführung in Polen unterstützen, geplant für den Herbst. Bei den Nachbarn im Osten ist auch sein Ex-Arbeitgeber Ströer dick im Geschäft. Insofern könne er hier seine Expertise einbringen, so Lammers zu kress.

Nach seinem Ausstieg bei Ströer habe es eine Findungsphase gegeben und ein attraktives Angebot von Michael Frenzel, der bei 1&1 die Öffentlichkeitsarbeit führt. Bereits Mitte der 90er-Jahre hatte Lammers für die heutige United-Internet-Tochter aus dem Westerwald diverse Kommunikationsjobs als Pressesprecher verantwortet. Dazwischen arbeitete er drei Jahre für die Deutsche Telekom AG.

Beim Außenwerber Ströer war Lammers im November 2009 ausgestiegen (kress.de vom 5. November 2009), dort war er rund 10 Jahre für die Kommunikation verantwortlich. Seine Nachfolge trat zwischenzeitlich Christian Ickstadt an, der schmiss den Job allerdings nach rund einem halben Jahr und ist wieder als freier PR-Mann tätig (kress.de vom 12. Mai 2010). Derzeit kümmert sich Stefanie Roßner als stellvertretende Leiterin Unternehmenskommunikation um die Ströer-Presse.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.