Burda gründet Kreativeinheit: Welte holt Top-Werberin Ute Poprawe

05.08.2010
 

Hubert Burda Media gründet zum 1. November die Burda Creative Group, eine integriert arbeitende Agentur. Dafür hat sich der Konzern Top-Werberin Ute Poprawe (Foto) an Bord geholt, langjährige Geschäftsführerin von Publicis Frankfurt.

Hubert Burda Media gründet zum 1. November die Burda Creative Group, eine integriert arbeitende Agentur. Dafür hat sich der Konzern Top-Werberin Ute Poprawe (Foto) an Bord geholt, langjährige Geschäftsführerin von Publicis Frankfurt.

In der neuen Gruppe bündelt Burda-Vorstand Philipp Welte die kreativen Einheiten Burda Yukom, Burda Media Solutions und das "Creative Marketing" des Burda Community Networks (BCN). Die Burda Creative Group soll so medienübergreifende Kommunikationslösungen aushecken und umsetzen.

Die Corporate-Publishing-Sparte Burda Yukom führt die Geschäfte unter dem bisherigen Namen weiter, allerdings als Teil der Creative Group. Geschäftsführer bleibt Christian Fill.

Die Neugründung gehört zum Innovationsprojekt des umtriebigen Burda-Manager Welte. Anfang Juli hatte Burda bereits die Gründung einer zentralen Forschungseinheit für Oktober angekündigt, deren Leiter "Focus"-Chef Frank-Michael Müller wird (kress.de vom 9. Juli 2010). Auch zahlreiche Zeitschriften-Neustarts gehören zu Weltes Strategie - darunter "Mein schönes Land", "Freundin Donna" und zuletzt "Chatter".

Poprawe war neben Publicis u.a. auch für Saatchi & Saatchi, Ogilvy & Mather und Young & Rubicam Brands tätig. Ihren Job als COO bei Publicis Frankfurt hing sie im Sommer an den Nagel, mit ihr hatte auch CEO Volker Selle die Agentur verlassen (kress.de vom 21. April 2010).

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.