IVW-Klickzahlen im Juli 2010: VZ-Netzwerke auf Talfahrt

09.08.2010
 

Die Visits der VZ-Netzwerke befanden sich auch im Juli im freien Fall: Nachdem "StudiVZ" und Co. bereits im Juni rund 28 Mio Visits verloren hatten, gingen ihnen im Folgemonat nochmals um die 23 Mio flöten. Mit ihren noch 414, 74 Mio Visits müssen die Communitys die Pole Position im Visit-Ranking an T-Online abgeben. "Bild.de" legte wegen der Loveparade-Berichterstattung ordentlich zu -

Die Visits der VZ-Netzwerke befanden sich auch im Juli im freien Fall: Nachdem "StudiVZ" und Co. bereits im Juni rund 28 Mio Visits verloren hatten, gingen ihnen im Folgemonat nochmals um die 23 Mio flöten. Mit ihren noch 414, 74 Mio Visits müssen die Communitys die Pole Position im Visit-Ranking an T-Online abgeben (419,02 Mio).

Größter Verlierer nach absoluten Zahlen war allerdings "sat.1 online". Der Verlust ist dem Ende der WM geschuldet: Dank Spieleangeboten wie Tippkick hatte die Sender-Website im Juni überproportional zugelegt und pendelte sich im Juli wieder bei 21,51 Mio Visits ein.

Ebenfalls deutliche Verluste verzeichneten dementsprechend auch die Sport-Sites: "kicker online" büßte gegenüber dem Vormonat 23,09% an Visits ein,"Sportal" sogar 27,62%. "Sport1" gingen 18,36% der Vormonatsvisits verlustig, "Spox" dagegen nur 0,47%.

"Spiegel Online" verlor überraschend ordentlich: Die News-Site verzeichnete im Juli über 8 Mio weniger Visits - und das trotz Nachrichten wie dem Loveparade-Unglück. Profitiert hat dagegen "Bild.de": Mit einem Plus von 3,68 Mio Visits auf 154,85 Mio baut die Seite den Vorsprung auf "Spiegel Online" (131,39 Mio) aus. 

Dank sommerlicher Urlaubs- und Wochenendplanung haben die Wetter-Sites nochmal zugelegt. "Wetter.com" und "Wetter Online" gehören mit einem Visits-Plus von 15,20 bzw. 7,63 zu den Top-Gewinnern im Juli.

Unter den IVW-Neulingen hat "Gesuendernet.de" mit 5,60 Mio Visits die Nase vorn. Das Vertical zum gesunden Leben entsteht unter der Obhut der netzathleten GmbH.

Bei den Vermarktern machten IP Deutschland (-24,02 Mio) und IQ Media Marketing (-21,28 Mio) erneut große Verluste. Unter den Top 10 konnten lediglich die von OMS und Hi-media Deutschland vermarkteten Sites im Juli an Visits zulegen. Den ersten Platz unter den Vermarktern sicherte sich wieder Interactive Media mit 477,29 Mio Visits.

Ihre Kommentare
Kopf

Jochen

09.08.2010
!

super Aufbereitung!


hasti66

09.08.2010
!

Komisch: In der Ferienzeit gehen die Communityzahlen tatsächlich nach unten? Vielleicht könnt Ihr das ja mal mit den Vorjahreszahlen vergleichen, um die saisonalen Schwankungen zu berücksichtigen. Das schafft schließlich auch die Bundesagentur für Arbeit! :-)


Nina Kirst

Nina Kirst

PAGE Verlag
Redakteurin

09.08.2010
!

@hasti66
Der Vorjahresvergleich gestaltet sich bei den VZ-Netzwerken schwierig. Zum einen werden die Communitys erst seit April 2010 gemeinsam ausgewiesen, zum Anderen hat die IVW im November 2009 die Ausweisung auf Visits umgestellt - vorher waren Page Impressions die Hauptwährung.
Die Ferienzeit kann durchaus eine Rolle gespielt haben bei den Visit-Verlusten der VZ-Netzwerke - aber der Trend ist so oder so negativ.
Vielen Dank für Ihren Hinweis.


hasti66

09.08.2010
!

@Nina Vielen Dank für die Antwort. Das leuchtet ein. Aber nächstes Jahr will ich Vorjahreszahlen. ;-)


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.