"Neue OZ" modelt Zeitungs-Site um: Die Region kommt zuerst

 

Nichts weniger als eine "Revolution" verspricht die aufrührerischer Neigungen ansonsten unverdächtige "Neue Osnabrücker Zeitung": Das Medienhaus Neue OZ hat seine Zeitungs-Website komplett überarbeitet und unter der Web-Adresse www.noz.de angesiedelt (bisher www.neue-oz.de). Inhalte aus der Region sollen jetzt eindeutig im Vordergrund stehen.

Nichts weniger als eine "Revolution" verspricht die aufrührerischer Neigungen ansonsten unverdächtige "Neue Osnabrücker Zeitung": Das Medienhaus Neue OZ hat seine Zeitungs-Website komplett überarbeitet und unter der Web-Adresse www.noz.de angesiedelt (bisher www.neue-oz.de). Inhalte aus der Region sollen jetzt eindeutig im Vordergrund stehen.

Das Medienhaus hat auch das Design der Website umgekrempelt und die Zahl der Hauptmenüpunkte auf sieben (plus Startseite) reduziert. Neue Online-Icons in der Printausgabe sollen auf Online-Inhalte wie Fotogalerien, Videos oder Foren verweisen.

Laut IVW kam die Website der Regionalzeitung im Juli auf 1,5 Mio Visits und 9,8 Mio Page-Impressions.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.