Mundpropaganda in Küche und Garten: Burda-Sparten erschließen neue WOM-Freundeskreise

26.08.2010
 

Sowohl das Burda Food.Net wie auch die Garten-Familie mit der Anker-Marke "Mein schöner Garten" steigen ins Empfehlungs-Marketing, neudeutsch Word-of-Mouth-Marekting (WOM), ein. Für die Koch-Freunde hat Burda sein WOM-Panel unter der Überschrift "Genuss-Experten Freundeskreis" bei "DasKochrezept.de" untergestellt. Die grüne Community trifft sich als "Mein schöner Garten Freundeskreis".

 Sowohl das Burda Food.Net wie auch die Garten-Familie mit der Anker-Marke "Mein schöner Garten" steigen ins Empfehlungs-Marketing, neudeutsch Word-of-Mouth-Marekting (WOM), ein. Für die Koch-Freunde hat Burda sein WOM-Panel unter der Überschrift "Genuss-Experten Freundeskreis" bei "DasKochrezept.de" untergestellt.

"DasKochrezept.de" hat laut den jüngsten Agof-Zahlen eine Reichweite von 1,55 Mio Unique Usern, 56.000 Kochfreunde sind registriert und sollten künftig Produkte testen, die ihnen vorab kostenlos zugeschickt werden. Werbekunden stiften die Produkte und betreiben damit Marktforschung, weil die "Freunde" ihre Eindrücke im Blog abladen. Vor allem aber sollen sie ihre Erkenntnisse auch im realen Bekanntenkreis erzählen. Die ersten Food-Freunde sollen das neue Heft "meine Landküche" in Augenschein nehmen.

Ins Empfehlungsmarketing ist auch die grüne Community unter dem Dachtitel "Mein schöner Garten" kürzlich eingestiegen. Im "Mein schöner Garten Freundeskreis" testen Beet-Begeisterte ebenfalls die adäquate Produktwelt aus. Dabei schielt der Verlag auch auf positive Auswirkungen des WOM-Panels für seinen anhängenden Online-Shop unter "Garten-Arkaden.de". Der virtuelle Gartenladen hat sich in den vergangenen beiden Jahren zum ebenbürtigen Umsatzbringer für das Online-Angebot "mein-schoener-garten.de" gemausert - neben dem Werbegeschäft.

Dem Vernehmen nach gedeihen auch in Food.Net-Köpfen ähnliche E-Commerce-Gedanken, womit sich die Food-Portale rund um das Thema Essen & Küche weiter monetarisieren ließen.

Vorbild für die neuen WOM-Plattformen ist der "Lisa Freundeskreis", der bereits seit Herbst 2008 besteht, ein ähnliches Angebot gibt es mit dem "Freizeit Freundeskreis" aus der Women & Entertainment Group. Deutscher Vorreiter des Geschäftsmodells ist die Münchner Firma trnd, die unter der Führung von Martin Oetting derzeit fleißig ins Ausland expandiert.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.