Männer im Visier: Glam Media kauft Fantastic Zero

09.09.2010
 

Glam Media, bislang vor allem auf Frauen spezialisiert, hat die Männer-Website Fantastic Zero gekauft. Das US-Unternehmen übernimmt die Anteile von den bisherigen Eignern Holtzbrinck Digital und PubliGroupe. Glam will die Marke und das Angebot von Fantastic Zero weiter ausbauen, CEO Aric Austin ist künftig bei Glam zuständig für die Männer.

Glam Media, bislang vor allem auf Frauen spezialisiert, hat die Männer-Website Fantastic Zero gekauft. Das US-Unternehmen übernimmt die Anteile von den bisherigen Eignern Holtzbrinck Digital und PubliGroupe. Glam will die Marke und das Angebot von Fantastic Zero weiter ausbauen, CEO Aric Austin ist künftig bei Glam zuständig für die Männer.

Vor einem Jahr startete Glam das Männer-Vertical Brash in Deutschland, gegen Fantastic Zero kam die Website aber nicht an. Nun werden die Kräfte einfach gebündelt, Fantastic Zero wird in Glam Media integriert. Fantastic Zero hat laut jüngster Agof-Zahlen 5,43 Mio Unique User, im August 2010 zählte die Seite 23,13 Mio Visits (IVW Online). Brash kommt in Deutschland auf 1,27 Mio Unique User und 5,01 Mio Visits.

Ralf Hirt, Vice President International sowie Glam-Chef in Deutschland, will mit Fantastic Zero offenbar auch expandieren: "Das Team von Fantastic Zero hat ein sehr erfolgreiches Angebot aufgebaut, von dem wir uns vorstellen können, auf Sicht auch in weiteren europäischen Ländern erfolgreich zu sein."

Bereits im Juni 2008 wurde bekannt, dass Holtzbrinck Fantastic Zero gerne los werden würde, damals stieg PubliGroupe mit 39% ein. Der ursprüngliche Plan bestand darin, dass das Schweizer Unternehmen letztlich die Mehrheit übernehmen und das Männer-Netzwerk mit dem Online-Marketingdienstleister Zanox verzahnen würde (kress.de vom 23. Juni 2008).

Die Glam Media GmbH in Deutschland ist ein Joint Venture der US-Mutter und DLD Ventures / Burda Digital. Sie betreibt u.a. das Frauen-Vertical Glam, das bei den Agof internet facts 2010/I 2,63 Mio Unique User und im August 10,32 Mio IVW-Visits ansammelte.

Die Glam Media Inc. beschränkt sich allerdings nicht auf Content-Seiten. Sie betreibt außerdem den Kurznachrichten-Sammler Tinker und startete im Juni mit Glam Adapt einen Doubleclick-Konkurrenten (kress.de vom 10. Juni 2010).

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.