Xing kommt mit "Mobile Handshake" und TV-Spot

Auf der dmexco-Messe hat Xing-Boss Stefan Groß-Selbeck das neue Xing vorgestellt: Frische Farben, renovierte Optik und eine straffere Navigation bestimmen den neuen Auftritt. Zudem haben sich die Macher eine To-Do-Liste ausgedacht und den "mobile Handshake" erfunden. Als Sahneäubchen geht Xing ab sofort mit einem TV-Spot On-Air.

Die Navigation wirkt ausladend, trotzdem aufgeräumt. Im Zentrum prangt "Neues aus dem Netzwerk", wichtige Tools wie "neue Kontakte" und "Netzwerk erweitern" sind direkt von der Homepage aus ansteuerbar. Über die Schaltzentrale "Mein Xing" lassen sich zudem Kontakte, Postfach oder Gruppen schnell erreichen, zudem ist die Navi mittlerweile mit schicken Drop-Down-Animationen versehen. Zudem neu: Auch Basis-Mitglieder dürfen jetzt Nachrichten an die eigenen Kontakte versenden - bislang war der Luxus Premium-Mitgliedern vorbehalten.Die To-Do-Liste soll in Zukunft auch auf einen hastigen Blick über Kontaktanfragen, Nachrichten oder Einladungen zu Events informieren, damit User die Dinge von der Startseite aus erledigen können. Auch der Suche haben die Xing-Macher die Scheuklappen abgenommen, damit sie künftig Treffer in allen Kategorien anzeigt, die die Plattform (etwa auch Jobangebote, Unternehmensprofile bis zu normalen Kontakten und Gruppen) liefert.Als nützliche Spielerei könnte sich der "mobile Handshake" erweisen, bei dem zwei sich gegenüber stehende Xing-Mitglieder via Smartphone direkt anbandeln können. Der Smartphone-Browser zeigt dazu ein spezielles Handshake-Symbol an; demnächst soll das Tool auch in der iPhone-App auftauchen. Die Funktion läuft im Übrigen auf allen GPS- und HTML5-fähigen Mobiltelefonen. Die Einbindung an den weit verbreiteten E-Mail-Client Microsoft Outlook wurde erweitert, Status-Updates etwa können damit auch in E-Mails angezeigt werden, ohne dass der Nutzer dafür bei Xing eingeloggt sein muss.Der Relaunch geht ab sofort online. Zeitgleich startet bei großen wie kleinen Privatsender der erste Xing-TV-Werbespot - zu sehen bis Mitte Oktober oder in unserer "Spotschau".

 

16.09.2010
Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.