Aber kein Musik-Abo für deutsche Kunden: Microsoft startet Online-Store à la iTunes

21.09.2010
 

Microsoft startet im Herbst in Europa einen Online-Store für Musik- und Videodownloads. Dabei können Nutzer - wie bereits in den USA - Titel im MP3-Format von Sony, Universal, EMI, Warner und Indie-Labels kaufen, Preise sind noch nicht bekannt.

Microsoft startet im Herbst in Europa einen Online-Store für Musik- und Videodownloads. Dabei können Nutzer - wie bereits in den USA - Titel im MP3-Format von Sony, Universal, EMI, Warner und Indie-Labels kaufen, Preise sind noch nicht bekannt.

Das Musikabo Zune Pass bleibt deutschen Kunden allerdings verwehrt. Grund könnte die GEMA sein, die für Streaming-Angebote abkassieren will. In Frankreich kann sich die Kundschaft beispielsweise für 10 Euro monatlich im gesamten Zune-Katalog bedienen, inkl. 10 MP3-Downloads.

Micorosoft öffnet den Download-Dienst Zune Marketplace für die drei Systeme PC (per Software), Handy (Windows Phone 7) und Spielkonsole (Xbox 360). Auch Filme von Constantin, Paramount Pictures und Warner Bros. soll es über den Microsoft-Marktplatz geben.

Microsoft möchte mit dem Online-Vertrieb von Musik und Filmen an den großen Erfolg von Apple anknüpfen, das über seinen Online-Laden iTunes Lieder und Videos vertickt, die sich auf Geräten wie iPod Touch, iPad und iPhone abspielen lassen.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.