"Wir müssen reden!": Sat.1 verschiebt Stratmann-Impro in die Nacht

23.09.2010
 

Nothilfe für das verkorkste Freitagabend-Programm: Sat.1 verschiebt die Improvisations-Comedy "Wir müssen reden!" ins Nachtprogramm. Cordula Stramann und Annette Fries schnacken ab Freitag, 24. September, erst ab 0:10 Uhr - nach der "Oliver Pocher Show". Den Sendeplatz um 22:45 Uhr befüllt der Sender mit einer weiteren Folge vom "R-Team".

Nothilfe für das verkorkste Freitagabend-Programm: Sat.1 verschiebt die Improvisations-Comedy "Wir müssen reden!" ins Nachtprogramm. Cordula Stramann und Annette Fries schnacken ab Freitag, 24. September, erst ab 0:10 Uhr - nach der "Oliver Pocher Show". Den Sendeplatz um 22:45 Uhr befüllt der Sender mit einer weiteren Folge vom "R-Team".

"Wir müssen reden!" hatten in der vergangenen Woche nur noch 490.000 14- bis 49-Jährige gesehen - ein bodenloser Marktanteil von 5,0% in der Zielgruppe. Die Rentner vom "R-Team" hatten sich dagegen leicht erholt: 1,03 Mio junge Zuschauer sorgten für einen Marktanteil von immerhin 9,5%.

In der vergangenen Woche wurde bereits "Deutschlands Meisterkoch" verbannt. Das Köche-Casting wurde auf den frühen Samstagabend verlegt, in der Primetime am Freitag laufen jetzt Spielfilme.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.