Ehemaliger "Max"-Chef hebt ab: Christian Krug übernimmt die "Lufthansa"-Magazine

27.09.2010
 

Der ehemalige "Max"-Chefredakteur Christian Krug, 44, schlägt bei G+J Corporate Editors auf. Krug übernimmt bei der G+J-CP-Tochter zum 1. Oktober die Chefredaktion der "Lufthansa Magazin"-Familie. Dort löst er Uly Foerster, 62, ab, der künftig für G+J Corporate Editors als Chefredakteur neue CP-Print-Publikationen entwickeln soll.

Der ehemalige "Max"-Chefredakteur Christian Krug, 44, schlägt bei G+J Corporate Editors auf. Krug übernimmt bei der G+J-CP-Tochter zum 1. Oktober die Chefredaktion der "Lufthansa Magazin"-Familie. Dort löst er Uly Foerster, 62, ab, der künftig für G+J Corporate Editors als Chefredakteur neue CP-Print-Publikationen entwickeln soll.

Christian Krug hat lange für den "stern" gearbeitet, er war dort gemeinsam mit Thomas Osterkorn Ressortleiter "stern Aktuell" und Leitender Redakteur von "Spiegel-TV". 2000 wechselte Krug dann in den Verlagsgruppe Milchstraße, wo er unter das inzwischen eingestellte Lifestyle-Magazin "Max" verantwortete. 2008 gründete Krug die Agentur Krugmedia.

Im vergangenen Jahr war Krug Teil des Zeitschriften-Projekts von Stefan Aust. Neben dem Journalismus hat Krug noch ein weiteres Standbein: Er ist an einer Luxus-Lodge nahe Marrakesch in Marokko beteiligt.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.