BBDOs neuer PR-Ableger: Ketchum Pleon führt Zweitmarke Emanate nach München

05.10.2010
 

Nach dem Merger zwischen den PR-Häusern Ketchum und Pleon bringt die BBDO-Tochter Ketchum Pleon in München eine zweite Marke an den Start: Ein zweites Büro an der Isar firmiert künftig unter dem Label Emanate, das im Omnicom-Netzwerk bereits erfolgreich ist. Die Geschäftsführung übernehmen Susanne Kochs, Leiterin des Brand-Marketing-Teams, und Robert Wreschniok, zuvor Business Director bei Pleon.

Nach dem Merger zwischen den PR-Häusern Ketchum und Pleon bringt die BBDO-Tochter Ketchum Pleon in München eine zweite Marke an den Start: Ein zweites Büro an der Isar firmiert künftig unter dem Label Emanate, das im Omnicom-Netzwerk bereits erfolgreich ist. Die Geschäftsführung übernehmen Susanne Kochs, Leiterin des Brand-Marketing-Teams, und Robert Wreschniok, zuvor Business Director bei Pleon.

Die neue Agentur übernimmt die etwa 30 Mitarbeiter der Münchner Standorte von Ketchum und Pleon, ebenso wie die Kunden. Die bisherigen Führungsköpfe rutschen in der fusionierten Agentur nach oben: Petra Sammer, zuvor Geschäftsführerin und Kreativdirektorin von Ketchum Deutschland, wird Chief Creative Officer von Ketchum Pleon Deutschland. Sabine Stadel-Strauch, früher CEO von Ketchum München, berichtet ab sofort als Head of European Client Service an David Gallagher, President von Ketchum Pleon Europe. Simone Hoch, bisher Leiterin von Pleon München, leitet das Münchener Büro von Ketchum Pleon.

Anreiz, mehrere Agenturmarken zu betreiben, ist potenziellen Wettbewerbskonflikten aus dem Weg zu gehen, um etwa für konkurrierende Kunden aus der selben Branche arbeiten zu können. Andere Agentur-Größen verfahren ebenso: Die Werberei Publicis etwa betreibt neben der Hausmarke die Agentur-Tochter d.pole.

Wo die PR-Marken von Ketchum Pleon ihre individuellen Stärken ausspielen wollen, ist noch unklar. Ketchum Pleon positioniert sich als integriertes und vor allem internationales PR-Netzwerk und winkt die großen Player heran. Emanate könnte daneben als flexibles, pragmatisches Beiboot agieren und auch für Kunden mit anderen Bedürfnissen oder kleineren Budgets attraktiv werden.

Emanate ist bereits in den USA (Los Angeles, NYC, Chicago) und London präsent und wurde jüngst als Agency of the Year ("PR Week") ausgezeichnet. Die Marke wurde 2006 von Ketchum ins Leben gerufen und gehört daher zur Omnicom-Holding, zu der auch die Ketchum-Pleon-Mutter BBDO Worldwide zählt. Daneben arbeiten auch PR-Agenturen wie Fleishmann-Hillard und Porter Novelli International unter dem Dach von Omnicom.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.