In den kommenden sechs Wochen: "Focus" erscheint mit Doppel-Cover

 

In der aktuellen "Focus"-Ausgabe sitzen Michael Douglas und Nelson Mandela quasi Seite an Seite: Das Nachrichtenmagazin ist am Montag erstmals mit einem Doppel-Cover erschienen. Auf Seite eins ist der Schauspieler zu sehen, und von Seite drei lächelt der Friedensnobelpreisträger herab. Sechsmal wollen die "Focus"-Chefs Wolfram Weimer und Uli Baur ihren Lesern ein solches "Entree ins Heft" bieten.

In der aktuellen "Focus"-Ausgabe sitzen Michael Douglas und Nelson Mandela quasi Seite an Seite: Das Nachrichtenmagazin ist am Montag erstmals mit einem Doppel-Cover erschienen. Auf Seite eins ist der Schauspieler zu sehen, und von Seite drei lächelt der Friedensnobelpreisträger herab. Sechsmal wollen die "Focus"-Chefs Wolfram Weimer und Uli Baur ihren Lesern ein solches "Entree ins Heft" bieten.

Die Aktion zeige "die vitale Blattmacherlust der Redaktion" schreiben Weimer und Baur in einer Mitteilung zur "Focus"-Aktion: "Und es signalisiert: Alles Wichtige hat zwei Ebenen." Eines Doppel-Covers bedient sich ganz regelmäßig auch das "Zeit-Magazin".

Weimer ist seit Juli Chefredakteur von "Focus". Seitdem hat er schon einiges angestellt, um dem Magazin zu mehr Relevanz zu verhelfen. Dazu gehört auch eine groß angelegte Neuordnung der Redaktion (kress.de vom 7. Oktober 2010).

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.