Nachfolger für Günther Jauch: Steffen Hallaschka moderiert "stern TV" ab 2011

21.10.2010
 

Ein Nachfolger ist gefunden: Steffen Hallaschka (Foto, r.), 38, tritt schon ab Januar 2011 in die großen Fußstapfen von Günther Jauch als Moderator von "stern TV". Das haben die Produktionsfirma I&U TV Produktion, dctp und RTL gemeinsam beschlossen. Hallaschka dürfte den meisten Zuschauern in Deutschland eher unbekannt sein,

Ein Nachfolger ist gefunden: Steffen Hallaschka, 38, tritt schon ab Januar 2011 in die großen Fußstapfen von Günther Jauch als Moderator von "stern TV". Das haben die Produktionsfirma I&U TV Produktion, dctp und RTL gemeinsam beschlossen. Hallaschka dürfte den meisten Zuschauern in Deutschland eher unbekannt sein, er war bislang vornehmlich in dritten Programmen zu sehen.

Seit 2006 präsentiert er das Verbrauchermagazin "Markt" im NDR, ab und zu moderiert er vertretungsweise die "NDR Talkshow". Seit 2010 moderiert er den ARD-"Ratgeber Technik". Hallaschka kommt ursprünglich vom Radio, wo er 1993 beim Jugendprogramm des Hessischen Rundfunks anfing, weitere Stationen waren Radio Fritz und Radio Eins. Erste TV-Erfahrungen sammelte er 1996 mit der Moderation von "100 Grad" für Deutsche Welle TV und ORB. Seither tauchte er in diversen dritten Programmen, 3sat, arte und auch Privatsendern auf (u.a. "ProSieben Morningshow").

Für "stern TV" sei Hallaschka die richtige Wahl, da er den "notwendigen Spagat zwischen ernst und locker" beherrsche, sagt I&U-Geschäftsführer Andreas Zaik. Auch der unabhängige Programmanbieter dctp ist angetan von der Entscheidung. Laut RTL-Chefin Anke Schäferkordt ist der Moderator auch die erste Wahl des Senders, da "nicht nur sympathisch, sondern vor allem authentisch" sei. Das designierte "stern TV"-Gesicht ist übrigens der Bruder von "Merian"-Chefredakteur Andreas Hallaschka.

Zur Erinnerung: Günther Jauch hatte im Juni angekündigt, von RTL zur ARD zu wechseln, um dort ab Herbst 2011 einen eigenen Polit-Talk zu moderieren. Während er die RTL-Sendung "Wer wird Millionär?" weitermachen darf, muss er die Moderation von "stern TV" abgeben. Diese "Halber Jauch"-Regelung wurde von den Rundfunkräten des WDR und NDR abgesegnet.

Ihre Kommentare
Kopf

Christa Hasselhorst

21.10.2010
!

Alle Schwiegermütter werden jubeln!Bruchloser Übergang von nett zu noch netter.GTermanys nettest Moderator! Der Mainstream hat mal wieder gesiegt, es lebe der stromlinienförmige Moderator. Lieber nett als nonkonform. Aber jeder soll seine Chance bekommen und vielleicht wächst ja auch Herr Hallaschka mit seinen neuen Aufgaben - toi, toi, toi!


AB

21.10.2010
!

... never change a winning team ...
Wäre wohl besser die Sendung rundherauf neu aufzuziehen und einen zu Jauch komplett konträren Moderator/in reinzustellen ... das alte Konzept mit fast gleichem Gesicht wird nicht funktionieren: R.I.P.


H. Klein

21.10.2010
!

KLASSE!!!!! Dachte schon fast, die würden einen selbstverliebten, längst aus seinen Glanzzeiten herauskatapultiereten Th. Gottschalk nehmen *lach* Ich selbst kenne Herrn Hallaschka lediglich as der Sendung "Markt" (NDR) und bin nun richtig begeistert. Besser hätte es meiner Meinung nicht kommen können, da seine frische und humorvolle Art sicherlich nicht nur als Ersatz zu sehen sein dürfte. Wohl aber eher schade, dass wir ihn evtl. nicht mehr bei Markt sehen werden oder doch? VIEL GLÜCK!


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.