Der "Doc" operiert wieder: Klambt holt Schneider als Editorial Director zu "OK!"

 

Thomas "Doc" Schneider (Foto), 59, hat sich nach seinem Abschied von der Bauer Media Group zunächst auf den Olivenanbau in Italien konzentriert, doch bald macht er wieder etwas mit Medien: Die Mediengruppe Klambt und ihr Partner Northern&Shell haben ihn als Editorial Director für das wöchentliche People-Magazin "OK!" engagiert. Schneider tritt zum 1. Januar 2011 dort an.

Thomas "Doc" Schneider (Foto), 59, hat sich nach seinem Abschied von der Bauer Media Group zunächst auf den Olivenanbau in Italien konzentriert, doch bald macht er wieder etwas mit Medien: Die Mediengruppe Klambt und ihr Partner Northern&Shell haben ihn als Editorial Director für das wöchentliche People-Magazin "OK!" engagiert. Schneider tritt zum 1. Januar 2011 dort an.

Schneider solle im Auftrag der Verleger Lars Joachim Rose (Klambt) und Richard Desmond (Northern&Shell) die Marke "strategisch weiter entwickeln und die Integration in das internationale Netzwerk intensivieren", so Klambt in einer Mitteilung. Zusätzlich werde er die Geschäftsführung der Mediengruppe Klambt  journalistisch beraten. Verleger Rose lässt sich so zitieren: "Wir freuen uns, mit Dr. Schneider einen der renommiertesten Journalisten Deutschlands für unser Haus engagieren zu können. Er wird, an der Seite der Chefredakteurin Alex Siemen, die große, in Deutschland erfolgreich etablierte, internationale Marke OK! weiter ausbauen."

Thomas Schneider war Stellvertreter von "Bunte"-Chefredakteurin Patricia Riekel. Im Jahr 2004 ging er als journalistischer Geschäftsleiter zu Bauer, musste aber Anfang 2009 "wegen unterschiedlicher Auffassungen" wieder gehen (kress.de vom 7. Januar 2009).

"OK!" ist im Februar 2008 erstmals erschienen (kress.de vom 7. Februar 2008). Das Heft erzielt mittlerweile eine Auflage von 225.925 verkauften Exemplaren (IVW 3/2010). Klambt will damit im kommenden Jahr die Gewinnzone erreichen. Weltweit erscheint "OK!" derzeit in 21 Ländern.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.