Bauer sucht neuen Lizenzpartner für "FHM": Egmont macht Mitte Editionen dicht

 

Die Egmont-Holding macht ihren Tochter-Verlag Mitte Editionen zu und wird die Männerzeitschrift "FHM" mit ihren Ablegern "Die Girls von FHM" und "FHM collections" nicht mehr herausgeben. Darüber wurde die Belegschaft am Freitagmittag unterrichtet. Der Lizenzgeber, die Bauer Media Group, sucht nun einen neuen Lizenzpartner für Deutschland und führt nach eigenen Angaben erste Gespräche in der Angelegenheit. In eigener Regie werde Bauer den Titel hierzulande aber nicht fortführen, so eine Sprecherin zu kress.

Die Egmont-Holding macht ihren Tochter-Verlag Mitte Editionen zu und wird die Männerzeitschrift "FHM" mit ihren Ablegern "Die Girls von FHM" und "FHM collections" nicht mehr herausgeben. Darüber wurde die Belegschaft am Freitagmittag unterrichtet. 14 Mitarbeiter verlieren ihren Job. Dem "FHM"-Chefredakteur Christian Kallenberg, bislang zugleich General-Manager bei Mitte Editionen, ist ein Berater-Job bei der Egmont-Gruppe zugedacht. Die letzte "FHM"-Ausgabe liegt am 9. Dezember am Kiosk. Das Heft erscheint monatlich und erzielte zuletzt eine Auflage von 132.999 verkauften Exemplaren (-11,8% zum Vorjahr).

Bauer sucht Partner für "FHM"

Lizenzgeber von "FHM" ist seit 2008 die Bauer Media Group: Sie kaufte damals die Publikumszeitschriften-Sparte der britischen Emap-Gruppe mitsamt dem Männermagazin. Bauer sucht nun einen neuen Lizenzpartner für Deutschland und führt nach eigenen Angaben erste Gespräche in der Angelegenheit. In eigener Regie werde man den Titel hierzulande aber nicht fortführen, so eine Sprecherin des Verlagshaues zu kress. Der Verlag hat sich mit der Einstellung von "Matador" im Jahr 2008 aus dem Segment der Männerzeitschriften zurückgezogen.

In der Egmont-Pressemitteilung zur Schließung der Mitte Editionen heißt es lapidar, dass es "trotz der positiven Entwicklung in 2010"  innerhalb der Konzernstrategie "derzeit keine Perspektive" gebe, den Verlag  erfolgreich weiter zu führen.

Egmont hatte vor fünf Jahren das Attic-Futura-Magazingeschäft übernommen, wozu "FHM" und eine Reihe von Kinder- und Jugendtiteln (u.a. "Sugar") gehörten (kress.de vom 26. Oktober 2005). Anfang 2009 schloss Egmont dann seine Münchner Dependance und verlagerte die Männerzeitschrift "FHM" und ihre Ableger nach Berlin in die Mitte Editionen (kress.de vom 16. April 2010). Fast alle anderen ehemaligen Attic-Futura-Titel wurden bereits eingestellt.

Seit März 2010 erscheint im Schoß der Mitte Editionen auch eine Lizenzausgabe des französischen Modemagazins "L’Officiel Hommes" (kress.de vom 1. Oktober 2010). Die Lizenz fällt nun an den Lizenzgeber Les Édtions Jalou zurück, der das Magazin in Deutschland weiter führen wird.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.