Springers Berliner Urgestein: Schupelius wird "Focus"-Hauptstadtchef

30.11.2010
 

Gunnar Schupelius (Foto), 47, wechselt von Axel Springer zum "Focus" und übernimmt die Leitung des Hauptstadtbüros für das Nachrichtenmagazin. Die Stelle war mit dem Wechsel von Kayhan Özgenc an die Spitze des Investigativ-Ressorts frei geworden. Frank Thewes, 44, der das Berlin-Büro zuletzt übergangsweise führte, rückt wieder ins zweite Glied und wird Schupelius' Vize.

Gunnar Schupelius (Foto), 47, wechselt von Axel Springer zum "Focus" und übernimmt die Leitung des Hauptstadtbüros für das Nachrichtenmagazin. Die Stelle war mit dem Wechsel von Kayhan Özgenc an die Spitze des Investigativ-Ressorts frei geworden. Frank Thewes, 44, der das Berlin-Büro zuletzt übergangsweise führte, rückt wieder ins zweite Glied und wird Schupelius' Vize.

Schupelius geht seit mehr als zehn Jahren bei Axel Springer um. Seit 2005 arbeitete er als Chefkolumnist und Chefreporter der "B.Z." und ist dort mit einer täglichen Kolumne präsent. Früher war Schupelius in der Chefredaktion der Programmzeitschrift "Hörzu" und Berlin-Chef der "Welt am Sonntag".

In den 90er-Jahren hat er als Chefredakteur beim Berliner Radio 100,6 gewirkt, mittlerweile moderiert er beim Stadtsender tv.berlin eine eigene politische Sendung.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.