Ab nach Rastatt: Bauer verlagert "Mach mal Pause" zu Pabel-Moewig

 

Die Frauenzeitschrift "Mach mal Pause" bekommt innerhalb der Bauer Media Group eine neue Heimat: Sie gehört in Zukunft nicht mehr zum Beritt von Geschäftsführer Jörg Hausendorf und seiner Bauer Women GmbH in Hamburg. Der Titel wandert vielmehr ins Reich von Walter Fuchs, Geschäftsführer der Pabel-Moewig Verlag GmbH (VPM), Rastatt.

Die Frauenzeitschrift "Mach mal Pause" bekommt innerhalb der Bauer Media Group eine neue Heimat: Sie gehört in Zukunft nicht mehr zum Beritt von Geschäftsführer Jörg Hausendorf und seiner Bauer Women GmbH in Hamburg. Der Titel wandert vielmehr ins Reich von Walter Fuchs, Geschäftsführer der Pabel-Moewig Verlag GmbH (VPM) im badischen Rastatt, einer 100%-Tochter von Bauer. Die erste Ausgabe unter seiner Ägide wird am 23. März 2011 erscheinen.

Fuchs bestätigte kress die Verlagerung: "Wir haben geschaut, wie wir unser Portfolio strategisch optimal zusammensetzen können", sagte er. "'Mach mal Pause' ergänzt 'Mini' und 'Avanti' hervorragend." Diese beiden Titel erscheinen bereits bei VPM im wöchentlichen Rhythmus, sind serviceorientiert und wie der Neuankömmling mit einem unfangreichen Rätselteil ausgestattet.

"Mach mal Pause" wird in Zukunft aus der "Mini"-Redaktion heraus entstehen. Deren Chefredakteurin Gabriele Mühlen übernimmt die redaktionelle Verantwortung. Derzeit ist noch Viola Wallmüller Chefredakteurin von "Mach mal Pause". Sie ist (und bleibt) auch Chefin von "Laura" und "Alles für die Frau". In Hamburg sind etwa zehn Mitarbeiter von der Umzugsentscheidung des Verlags betroffen.

"Mach mal Pause" hatte zuletzt eine verkaufte Auflage von 129.202 Exemplaren und kostet 1,10 Euro.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.