Tschüss, Leutkirch: Geisenhanslüke wird Chef der "Neue OZ"

 

Die "Neue Osnabrücker Zeitung" hat einen neuen Chefredakteur gefunden: Die Wahl ist auf Ralf Geisenhanslüke, 50, gefallen. Darüber wurden die Mitarbeiter der "Neue OZ" am Dienstagmorgen informiert, und der Verlag  hat die Personalie mittlerweile bestätigt. Geisenhanslüke ist derzeit Chefredakteur der "Schwäbischen Zeitung" in Leutkirch.

Die "Neue Osnabrücker Zeitung" hat einen neuen Chefredakteur gefunden: Die Wahl ist auf Ralf Geisenhanslüke, 50, gefallen. Darüber wurden die Mitarbeiter der "Neue OZ" am Dienstagmorgen informiert, und der Verlag  hat die Personalie mittlerweile bestätigt. Geisenhanslüke ist derzeit Chefredakteur der "Schwäbischen Zeitung" in Leutkirch. Wann er sich gen Osnabrück aufmacht - unklar. Die Herausgeber der Zeitung, Verleger Hermann Elstermann und Werner F. Ebke, preisen in einer Pressemitteilung den neuen Mann als "angesehenen, erfahrenen Journalisten", der "mit seiner Dynamik sowie seinem Innovationswillen hervorragend zu uns passt".

Die "Neue OZ" hatte sich im Mai 2010 von der Doppelspitze aus Ewald Gerding und Jürgen Wermser getrennt (kress.de vom 3. Mai 2010), weil die beiden Chefredakteure nicht miteinander klar kamen. Seitdem führt Berthold Hamelmann die Redaktion der Regionalzeitung kommissarisch. Er soll in Zukunft zusammen mit Geisenhanslüke die Chefredaktion bilden.

Geisenhanslüke hat die Chefredaktion der "Schwäbischen Zeitung" erst im Jahr 2008 übernommen. Zuvor war er Vize-Chef der Zeitung "Die Glocke" in Oelde (Nordrhein-Westfalen) gewesen, deren Erscheinungsgebiet an das der "Neue OZ" angrenzt.

Ein Ereignis des vergangenen Jahres dürfte Geisenhanslüke den Abschied aus Leutkirch zumindest nicht schwerer gemacht haben: Damals hatte Geschäftsführer Kurt Sabathil den Biberacher Regionalchef der "Schwäbischen Zeitung", Ulrich Mäule, wegen eines Berichts suspendiert. Auf Druck von Redaktion und Öffentlichkeit musste er diese Entscheidung schließlich rückgängig machen (kress.de vom 5. November 2010). Auch der Chefredakteur hatte sich intern für die Rehabilitierung Mäules eingesetzt.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
| ###
Inhalt konnte nicht geladen werden.