Er verantwortete die Free- und Pay-TV-Sender: Magnus Kastner verlässt Discovery

 

Magnus Kastner, Chef von Discovery Networks Deutschland,  verlässt nach kress-Informationen das Unternehmen. Über die Gründe ist nichts bekannt. Discovery wollte sich auf kress-Anfrage nicht dazu äußern. Im Frühjahr 2010 war Kastner bei Discovery zum Senior Vice President und General Manager aufgestiegen. Seitdem verantwortete er die gesamten Free- und Pay-TV-Aktivitäten im deutschsprachigen Raum. Das Aufgabenfeld umfasste die Sender DMAX, Discovery Channel, Animal Planet und Discovery HD.

Magnus Kastner, Chef von Discovery Networks Deutschland,  verlässt nach kress-Informationen das Unternehmen. Über die Gründe ist nichts bekannt. Discovery wollte sich auf kress-Anfrage nicht dazu äußern. Im Frühjahr 2010 war Kastner bei Discovery zum Senior Vice President und General Manager aufgestiegen. Seitdem verantwortete er die gesamten Free- und Pay-TV-Aktivitäten im deutschsprachigen Raum. Das Aufgabenfeld umfasste die Sender DMAX, Discovery Channel, Animal Planet und Discovery HD.

Seit dem Abgang von Katja Hofem-Best (heute Chefin des Frauensender Sixx) im Sommer 2009 war Kastner Allein-Herrscher bei Discovery Networks in Deutschland.

Vor seinem Einstieg bei Discovery 2006 hat Kastner vier Jahre lang die Geschäfte der Mediaagentur OMD geführt.

Mit einer Sonderprogrammierung hatte der Discovery-Sender DMAX am 1. Januar den besten Marktanteil in seiner Geschichte erzielt. Der Tag stand unter dem Motto "Das fängt Jahr gut an! Überleben auf DMAX" - den ganzen Neujahrstag über liefen actiongeladene Überlebens-Dokumentationen auf dem Kanal.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.