People, Fashion, Lifestyle: Burda testet Frauenzeitschrift "Cover"

 

Die Burda Style Group lädt durch für den nächsten "One-Shot". Kriegerische Metaphorik beiseite - Entwicklungschefredakteurin Michaela Mielke hat eine Frauenzeitschrift namens "Cover" entwickelt, die der Verlag im Frühjahr testen will. Frauen ab 30, die sich für Promis, Lifestyle und schicke Kleidung der teureren Sorte interessieren, dürfen sich schon einmal 3 Euro zurechtlegen.

Die Burda Style Group lädt durch für den nächsten "One-Shot". Kriegerische Metaphorik beiseite - Entwicklungschefredakteurin Michaela Mielke hat eine Frauenzeitschrift namens "Cover" entwickelt, die der Verlag im Frühjahr testen will. Frauen ab 30, die sich für Promis, Lifestyle und schicke Kleidung der teureren Sorte interessieren, dürfen sich schon einmal 3 Euro zurechtlegen.

"'Cover' ist in erster Linie ein Personality-Magazin mit dem Schwerpunkt auf anspruchsvollen Reportagen und Highend-Fashion", schreibt die Entwicklungschefin in einer Burda-Mitteilung. "Wir werfen einen Blick hinter die Fassade von bekannten und außergewöhnlichen Persönlichkeiten, die eine interessante Geschichte zu erzählen haben." Neben Interviews und Porträts verspricht Mielke auch in der Mode "aufwändig inszenierte Fotoproduktionen und Hintergrundberichte".

In zuletzt bewährter Manier will sich Burda mit "Cover" in den Markt schleichen: Der Verlag kündigt das Magazin zunächst nur als einmalige Sonderedition aus der "Bunte"-Markenfamilie an. Bei Gelingen will Henning Ecker, Geschäftsführer der Burda Style Group, aber selbstredend weitermachen. "Cover" wird 220 Seiten haben und in einer Druckauflage von 250.000 Exemplaren erscheinen.

Michaela Mielke ist im Frühjahr 2010 zu Burda gekommen (kress.de vom 21. April 2010). Zuvor war sie Chefredakteurin der Frauenzeitschrift "Jolie" gewesen. Ihrem "Cover"-Team gehören auch Susanne Fett (Leitung Text), Tanja Messner (Beauty), Christine Mortag (Editor at Large), Carola Niemann (Mode) und Michael Weies (Art Director) an. Herausgeberin ist "Bunte"-Chefredakteurin Patricia Riekel.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.