Print, Web, Mobile: Fachmesse digi:media präsentiert Programm

03.02.2011
 
 

Die 2011 erstmals stattfindende digi:media, Fachmesse für digital printing & commercial publishing, hat am Donnerstag ihr Programm vorgestellt. Aus dem Stand heraus hat die Veranstaltung der Messe Düsseldorf 19 Kooperationen mit Verbänden, Brancheninitiativen und Verlagen abgeschlossen, knapp15 Fachevents organisiert und rund 130 Aussteller an Land gezogen.

Die 2011 erstmals stattfindende digi:media, Fachmesse für digital printing & commercial publishing, hat am Donnerstag ihr Programm vorgestellt. Aus dem Stand heraus hat die Veranstaltung der Messe Düsseldorf 19 Kooperationen mit Verbänden, Brancheninitiativen und Verlagen abgeschlossen, knapp15 Fachevents organisiert und rund 130 Aussteller an Land gezogen.

Schon sieht Manuel Mataré, Director der digi:media, die neue Messe als "die wichtigste Veranstaltung für printbasierte, crossmediale Kommunikation in Deutschland". Die zentralen Themen der digi:media würden so gut wie alle Aspekte abdecken, die derzeit die Publishing- und Kommunikationsindustrie beschäftigen: der Stellenwert von Print im Konzert der verschiedenen Medienkanäle, crossmedial vernetzte Kommunikation, nachhaltige Medienproduktion, digitale Produktinnovationen in Verlagen oder auch die Rolle von Social Media im Rahmen der Kommunikation. Dabei decke die digi:media die gesamte digitale Wertschöpfungskette print - web - mobile ab. Die digi:media ergänzt die drupa, weltgrößte Messe der Printmedien. Eine Ausstellerliste und das Programm finden Sie hier.

Zu den Kooperationspartnern der digi:media zählt auch kress: Der Mediendienst lädt anlässlich der Fachmesse am Nachmittag des 7. April unter dem Titel "Crossmedialität – Der Schlüssel zum Erfolg" zu einer weiteren Folge aus seiner  Veranstaltungsreihe kressköpfe live. Als Keynote Speaker wird Staffan Ekholm, CEO von MovingMedia+ aus der Bonnier-Gruppe, in die Veranstaltung einführen und erklären, wie man Zeitschriften am geschicktesten auf Tablet-Rechner bringt. Über ihre Konzepte und Erfahrungen auf dem Weg in ein digitales Medienzeitalter berichten auch Jochen Wegner, ehemaliger Chefredakteur von Focus Online, Media-Altmeister Thomas Koch, sowie Bernhard Mischke, Geschäftsführer des neuen Online-Kiosks Pubbles. Christian Gaiser, Gründer und Geschäftsführer der Internet-Plattform kaufDA, zeigt in seinem Vortrag, wie Händler und Verbraucher von standortbasierten Netzwerken profitieren können. kaufDA stellt lokale Werbeprospekte ins Internet und greift damit  Branchengrößen wie die Deutsche Post an.

Geöffnet ist die digi:media in der Halle 6 der Düsseldorfer Messe vom 7. bis 9. April von 10.00 bis 18.00 Uhr. Das Ticket kostet vor Ort 49 Euro, bei Online-Kauf 39 Euro. Die digi:media findet künftig jährlich statt, 2012 als Bestandteil der drupa (3. bis 16. Mai), 2013 wieder als eigenständige Veranstaltung (11. bis 13. April).

 

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.