Interne Lösung fürs Berliner Ogilvy-Büro: Apel zieht als Beratungschef in die Hauptstadt um

10.02.2011
 

Das Berliner Ogilvy-Büro holt sich den Beratungschef aus Frankfurt: Frank Apel (Foto), derzeit noch Client Service Director bei OgilvyOne am Main, zieht in die Hauptstadt um. Mit ihm sitzt das ehemalige DDB-Kreativ-Duo Tim Stübane und Birgit van den Valentyn in der Chefetage am neuen Standort.

Das Berliner Ogilvy-Büro holt sich den Beratungschef aus Frankfurt: Frank Apel (Foto), derzeit noch Client Service Director bei OgilvyOne am Main, zieht in die Hauptstadt um. Mit ihm sitzt das ehemalige DDB-Kreativ-Duo Tim Stübane und Birgit van den Valentyn in der Chefetage am neuen Standort.

Apel ist seit 2008 bei Ogilvy, zuvor hat er u.a. bei Springer & Jacoby, Young & Rubicam, Heye & Partner und der Viernheimer Agentur wob gearbeitet. Vor seinem Einstieg bei Ogilvy war Apel als Selbstständiger unterwegs.

Neu im Berliner Team sind zudem Anke Roell, die bereits bei DDB unter van den Valentyn/Stübane schaffte, und Johannes Jost, Ex-Creative Director bei der Agentur Zum goldenen Hirschen. Zu Roells Stationen gehören auch Jung von Matt, Atletico Barcelona und Kolle Rebbe. In Josts Vita finden sich Plantage, M&C Saatchi sowie Philipp und Keuntje. Direkt von der Uni hat Stübane den Junior Matthias Bauer geholt, der bei ihm studiert hat.

Bislang steht der Kunde Sportcheck auf der Liste der Berliner, die derzeit um weitere Etats pitchen. Die Agentur hat Anfang Januar eröffnet.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.