PHD Frankfurt: Kai Prohaska steigt in die Führung auf

15.02.2011
 

Kai Prohaska (Foto), 34, zieht in die Direktoren- und Führungsmannschaft der Frankfurter Media-Agentur PHD ein. Bislang werkelte er als Digital Manager, künftig fallen daher Digital- und Auslandsthemen in sein Ressort.

Kai Prohaska (Foto), 34, zieht in die Direktoren- und Führungsmannschaft der Frankfurter Media-Agentur PHD ein. Bislang werkelte er als Digital Manager, künftig fallen daher Digital- und Auslandsthemen in sein Ressort.

Prohaska arbeitet seit sechs Jahren für die Agenturen der Omnicom Media Group, zur der auch PHD gehört. Zunächst war er bei OMD. 2006 wechselte er zur Schwester PHD, als die Agentur in Deutschland startete. Auf sein Konto geht u.a. die Platzierung von Siemens als Sponsor der neuen "Handelsblatt"-iPad-App (kress.de vom 17. Januar 2011).

Seit rund einem halben Jahr sitzt auch Sabine Knöpfel-Ruth in der Frankfurter PHD-Geschäftsführung; von dort aus verantwortet sie das internationale Geschäft von PHD Deutschland (kress.de vom 6. Juli 2010).

Zuletzt hat sich Agentur im Pitch um den Europa-Etat der Bekleidungsmarke Esprit durchgesetzt. Weitere Kunden sind neben Siemens der Sportwagenbauer Porsche, Canon, Sara Lee oder Expedia.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.