Neues Design, neuer Claim: SevenOne will selbstbewusster auftreten

 

Malte Hildebrandt, Geschäftsführer Marketing von SevenOne Media, hat das Erscheinungsbild des ProSiebenSat.1-Vermarkters umgekrempelt. Zum 1. März wird die bisher dominierende Farbe Blau aus dem Markenauftritt getilgt. Die neue schwarz-rot-graue Farbwelt orientiert sich am Auftritt der Konzernholding und der deutschen Senderfamilie. Dazu verpasst sich SevenOne den Claim "Wir bewegen Marken".

Malte Hildebrandt, Geschäftsführer Marketing von SevenOne Media, hat das Erscheinungsbild des ProSiebenSat.1-Vermarkters umgekrempelt. Zum 1. März wird die bisher dominierende Farbe Blau aus dem Markenauftritt getilgt. Die neue schwarz-rot-graue Farbwelt orientiert sich am Auftritt der Konzernholding und der deutschen Senderfamilie, ebenso wie die eigens entwickelte Hausschrift Televoice71. Zentrales Element der neuen Bildsprache ist die Bewegung von Licht, die die Dynamik des audiovisuellen Vermarktungsportfolios symbolisieren soll.

"Wir wollten diesmal keine Evolution, sondern eine Revolution", sagt Hildebrandt im exklusiven Gespräch mit dem kressreport. "Es geht darum, einen starken Impuls im Markt zu setzen." Der bisherige Auftritt von SevenOne sei eher 'old school' gewesen, es habe keine Markenpflege und keine klare Abgrenzung zum Wettbewerb gegeben. Mit dem Redesign startet auch eine runderneuerte Webseite. Künftig stellt das Kundenportal Bewegtbild in den Vordergrund und lässt sich für die individuellen Bedürfnisse der Mediaplaner personalisieren.

Ebenfalls ab März trägt SevenOne den Claim "Wir bewegen Marken". Laut Hildebrandt soll er den "Dreiklang der Markenbeziehungen" ausdrücken: einerseits zu den Marken der Werbekunden, mit denen der Vermarkter täglich arbeitet; andererseits zu den Sendermarken der eigenen Gruppe als Herzstück der Vermarktungstätigkeit; und schließlich das neu entfachte Selbstverständnis für Stärke und Kompetenz der eigenen Marke.

Alles zum Markenrelaunch und zu Hildebrandts Strategie finden Abonnenten im neuen kressreport 04/11. Hier gibt's ein kostenloses Probeabo.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.