Madsack verteidigt das Revier: Mit dem "Norddeal" gegen Groupon

22.02.2011
 

Die Mediengruppe Madsack startet mit "norddeal.de" ein weiteres Couponing-Portal à la Groupon. Die Plattform richtet sich an Schnäppchenjäger in und im Umland der Städte Hannover, Göttingen, Peine, Wolfsburg und Gifhorn. Im Boot sitzen bereits diverse Madsack-Zeitungen, aber auch Wettbewerber sind eingeladen, mit zu dealen.

Die Mediengruppe Madsack startet mit "norddeal.de" ein weiteres Couponing-Portal à la Groupon. Die Plattform richtet sich an Schnäppchenjäger in und im Umland der Städte Hannover, Göttingen, Peine, Wolfsburg und Gifhorn.

Zunächst sind die Madsack-Zeitungen "Hannoversche Allgemeine Zeitung", "Neue Presse", "Göttinger Tageblatt", "Eichsfelder Tageblatt", "Peiner Allgemeine Zeitung", "Wolfsburger Allgemeine" und "Aller-Zeitung" mit an Bord.

Deren Vertrieb schwärmt aus, um bei der lokalen Kundschaft Deals aufzutun, zudem läuft die Promotion über Anzeigen in den Printausgaben und den entsprechenden Web-Auftritten. Mit der Zeit sollen sich weitere Madsack-Zeitungen dem Verbund anschließen. Auch die Zeitungen anderer Verlage in angrenzenden Verbreitungsgebieten sind als Kooperationspartner eingeladen, so Madsack.

"Auf der einen Seite profitieren wir von unseren guten Kontakten zu den Unternehmen vor Ort. Auf der anderen Seite entfalten die Standorte in ihrer Summe ein Potential, das es uns erlaubt, in einem sehr wettbewerbsintensiven Markt mitzumischen", so Sabine Bernsee, stellvertretende Anzeigenleiterin bei Madsack.

Die Wettbewerbsintensität rührt vom Kampf um die Kooperationspartner, die die Deals stellen. Neben Madsack bemühen sich auch die beiden deutschen Couponing-Platzhirsche, Groupon selbst und DailyDeal, ums Geschäft in den Ballungsräumen.

Madsack profitiert von den Kontakten der Anzeigenverkäufer, die ohnehin im Verbreitungsgebiet unterwegs sind. Zugute kommen könnten auch Drähte, die die Verlags-Post-Tochter Citipost zum regionalen Gewerbe aufgebaut hat.

"norddeal.de" ist ein weiterer Ableger einer losen Verlagskooperative, ausgehend von der Essener WAZ Mediengruppe, die zuerst mit "westdeal.de" einen Groupon-Klon an den Start brachte - und an sich mit Verlagen bundesweit über eine Ausweitung des Konzepts im Gespräch war. Als Technik-Kopf hinter den Projekten steht der Däne Michael Bang mit seiner banghaus Print-Online-Auktions GmbH, der von einer bundesweiten Abdeckung träumt.

Rund um Wolfsburg haben sich die Verlage offenbar nun für ein Angebot unter Madsack-Führung entschieden, das einem potenziellen weiteren WAZ-Ableger über die "Braunschweiger Zeitung" im Wege steht. Im Raum Wolfsburg überschneiden sich die Verbreitungsgebiete von WAZ und Madsack.

Im vergangenen Jahr startete die Madsack-Beteiligung "Leipziger Volkszeitung" bereits erfolgreich die Plattform "sachsendeal.de". Andere Medienanbieter haben sich zur Kooperation mit DailyDeal entschlossen, die ein White-Label-Couponing anbieten, darunter der "Kölner Express" und der TV-Sender ProSieben ("prosiebenproducts.de").

Couponing?

Via Couponing bieten meist lokale Dienstleister und Händler stark rabattierte Warengutscheine auf der Plattform feil - allerdings nur wenn sich eine Mindestanzahl von Käufern findet. Das Geschäft baggert hart an der lokalen Werbekundschaft der Lokal- und Regionalpresse, die das Feld zunehmend selbst bestellen will, statt es der Internet-Konkurrenz zu überlassen.

Ihre Kommentare
Kopf

Heinz

22.02.2011
!

Bisher zeigen sich die Verlags-Couponing-Anbieter nicht als wirkliche Wettbewerber zu etablierten Diensten. Naja... Trotzdem wird wird es unübersichtlich. Aber es haben sich ja auch schon Aggregator-Plattformen, wie dealmon (www.dealmob.de) gegründet.


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.