Mit cooledeals-Gründer Stephan: Payback steigt ins Online-Couponing ein

23.02.2011
 

Der Treuepunkte-Konzern Payback will ins Couponing-Geschäft einsteigen. In der neuen Sparte "Payback Local" soll ab sofort Michael Stephan werkeln, Mitgründer und ehemals CEO des Münchner Groupon-Klons cooledeals. Übergeordnet führt der ehemalige Roland-Berger-Berater Sebastian Röhrich die Sparte "Payback Online Shopping".

Der Treuepunkte-Konzern Payback will ins Couponing-Geschäft einsteigen. In der neuen Sparte "Payback Local" soll ab sofort Michael Stephan werkeln, Mitgründer und ehemals CEO des Münchner Groupon-Klons cooledeals. Übergeordnet führt der ehemalige Roland-Berger-Berater Sebastian Röhrich die Sparte "Payback Online Shopping".

"Von Diensten wie Groupon, Dailydeal oder Kaufda unterscheiden wir uns durch personalisierte Coupons - nur so kann langfristige Kundenbindung entstehen", glaubt Röhrich. Im laufenden Jahr will Payback-Boss Bernhard Brugger noch mehr als eine Mrd Coupons an seine Kundschaft aussenden, "damit sind wir bereits Couponing-Marktführer in Deutschland", sagt er in einer Mitteilung.

Die Personalisierung soll über die Kundendatenbank kommen, die im Payback-Keller lagert, immerhin gut 26 Mio mehr oder minder aktive Payback-Kartenbesitzer. Herausforderung wird sein, sie für das neue Angebot zu begeistern - Couponing steht und fällt mit willigen Konsumenten und der Zufriedenheit der Kooperationspartner, die mit dem Marketing-Tool ihre Hütte voll bekommen wollen.

Vorrangig könnten Filialisten wie Aral, dm-drogerie markt, Galeria Kaufhof und real zu den ersten Kooperationspartner von "Payback Local" gehören, da sie ohnehin schon mit Payback verbandelt sind. Während sich Groupon, oder auch Stephans Ex-Projekt cooledeals, zwar auch um Bande zu nationalen Ketten bemüht, stammt die Mehrheit der Kooperationspartner allerdings aus dem mittelständischen Milieu, Restaurants oder Einzelhändler vor Ort.

Zudem basiert das Groupon-Modell darauf, dass sich eine Mindestanzahl von Käufern im Netz für einen rabattierten Warengutschein erwärmt und den vor Ort einlöst - während Coupons wie sie Payback anbieten will, Rabatte auf Einkäufe gewährt.

Stephan, Ex-Manager von Holtzbrinck Ventures, entwickelte cooledeals gemeinsam mit Thomas Bernik, der das Unternehmen mittlerweile alleine führt. Im Laufe des vergangenen Jahres stieg Stephan aus. Stephan ist auch Gründer von "helpster.de".

Mit dem ersten Quartal 2011 gehört die Payback-Mutter Loyalty Partner zum Kreditkarten-Konzern American Express.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
| ###
Inhalt konnte nicht geladen werden.