Springer-Mann soll die Europa-Expansion vorantreiben: Robert Bosch wechselt zu Groupon

 

Der Springer-Manager Robert Bosch, 39, wechselt zu Groupon. Sein Titel ab Juni lautet: Senior Vice President Business Development EMEA. Er soll den Auf- und Ausbau nationaler und internationaler Partnerschaften mit Herstellern, Händlern und Markenartiklern in Europa, Asien und dem Nahen Osten vorantreiben.

Der Springer-Manager Robert Bosch, 39, wechselt zu Groupon. Sein Titel ab Juni lautet: Senior Vice President Business Development EMEA. Er soll den Auf- und Ausbau nationaler und internationaler Partnerschaften mit Herstellern, Händlern und Markenartiklern in Europa, Asien und dem Nahen Osten vorantreiben.

Bosch war rund zehn Jahre in der Axel Springer AG tätig und u.a. am Aufbau von "Welt Online" und "Bild.de" beteiligt sowie als Managing Director Sales in der Vermarktungsorganisation Axel Springer Media Impact (ASMI). Seit Anfang 2011 war er Managing Director Business Development - wohl eher ein Übergangsposten auf dem Weg zu neuen Herausforderungen.

Zur Erinnerung: Groupon ist das am schnellsten wachsende Startup im Internet mit dem zugleich vermutlich einfachsten Geschäftsmodell - dem Vertrieb von Rabattcoupons. Groupon geht vermutlich im kommenden Jahr an die Börse und strebt dort eine Marktbewertung von 25 Mrd Dollar an.

Gründer und CEO des Startups ist Andrew Mason, der sich in Deutschland zuletzt beim DLD-Kongress von Burda blicken ließ (und dort ein wenig ins Schwitzen kam). Im vorigen Jahr kaufte Groupon den europäischen Mitbewerber Citydeal auf. Hinter dem Startup stecken die Samwer-Brüder, die somit auch an Groupon beteiligt sind.

Während das Kerngeschäft von Groupon die Erschließung lokaler Märkte ist, wird sich Bosch mit seinem Hintergrund als Miterfinder der "Volks-Produkte" von "Bild" u.a. auf die Entwicklung von Kooperationsmodellen für nationale und länderübergreifende Kooperationen konzentrieren und ein Team aufbauen.

Mit so viel Kapital im Rücken wird sich Groupon mittel- und langfristig nicht damit zufrieden geben, als Schnäppchenportal in die digitale Geschichte einzugehen.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
| ###
Inhalt konnte nicht geladen werden.