Deutscher Presserat: Burda-Vorstand Schweizer steigt aus, Lochthofen ein

24.03.2011
 

Wachwechsel beim Deutschen Presserat: Nach annähernd 20 Jahren steigt Burda-Vorstand Robert Schweizer (Foto) aus. In dieser Zeit amtierte Schweizer zweimal als Sprecher des Gremiums.

Wachwechsel beim Deutschen Presserat: Nach annähernd 20 Jahren steigt Burda-Vorstand Robert Schweizer (Foto) aus. In dieser Zeit amtierte Schweizer zweimal als Sprecher des Gremiums.

"Mit seinem juristischen Rat und medienrechtlichen Wissen hat er vielen Presserats-Debatten eine Argumentationsgrundlage verschafft und so die Arbeit des Presserats entscheidend mit geprägt. Wir werden ihn als Brückenbauer in schwierigen Situationen vermissen", so Bernd Hilder, Sprecher der Presserats und Chefredakteur der "Leipziger Volkszeitung".

Neben Schweizer scheiden auch Claudia Bechthold und Christian Bommarius (beide DJV) sowie Jörg Tuschhoff (dju in ver.di) aus dem Gremium aus.

Neue Mitglieder sind Sergej Lochthofen, ehemaliger Chefredakteur der "Thüringer Allgemeinen" sowie Peter Welchering (DJV) und Anne Scheller (dju in ver.di). Für den VDZ zieht Stefan Söder ein.

Alle aktuellen Mitglieder des Deutschen Presserats finden sich hier.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.