Ex-Sevenload-Kommunikator: Mike Schnoor spricht für den BVDW

04.04.2011
 

Der ehemalige Sevenload-Kommunikator Mike Schnoor (Foto), 32, macht in Zukunft die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW). Er folgt auf Ingo Notthoff, der den Verband bereits im März in Richtung der Telekom-IT-Tochter T-Systems verlassen hat.

Der ehemalige Sevenload-Kommunikator Mike Schnoor (Foto), 32, macht in Zukunft die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW). Er folgt auf Ingo Notthoff, der den Verband bereits im März in Richtung der Telekom-IT-Tochter T-Systems verlassen hat.

Zum Verband hielt Schnoor bereits Drähte, seit er 2010 als ehrenamtlicher Unitleiter anheuerte. Vor Sevenload betrieb Schnoor studienbegleitend eine eigene Agentur in Flensburg. Zudem war er in der Online-Redaktion der Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags GmbH und bei der about:media AG tätig.

Schnoor war auf dem Markt, weil sein früherer Arbeitgeber, das Social-Video-Portal Sevenload, auf Drängen des neuen Eigners Burda vor wenigen Wochen einige Leute an die Luft setzte (kress.de vom 15. März 2011). Darunter war auch Sales-Chef Tim Voges, der mittlerweile bei "wer-kennt-wen.de" untergekommen ist (kress.de vom 28. März 2011).

In der BVDW-Presse arbeiten neben Schnoor Theda von Truchseß (interne Kommunikation) und Laki Karavasilis, Assistent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Geschäftsführerin ist Tanja Feller.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.