Burda News Group: Welte macht Graßmann zum Chef

 

Burkhard Graßmann (Foto), 44, wird zum 1. Mai Geschäftsführer der Burda News Group. Er war zwischen 2000 und 2007 Marketingvorstand von T-Online und von 2007 bis 2010 CEO des Bonuskarten-Betreibers Payback. Zur Burda News Group gehören u.a. "Focus", "TV Spielfilm" und "Playboy", sie ist der dickste Brocken in Philipp Weltes Reich.

Burkhard Graßmann, 44, wird zum 1. Mai Geschäftsführer der Burda News Group. Er war zwischen 2000 und 2007 Marketingvorstand von T-Online und von 2007 bis 2010 CEO des Bonuskarten-Betreibers Payback. Zur Burda News Group gehören u.a. "Focus", "TV Spielfilm" und "Playboy".

Die Burda News Group ist der umsatzstärkste Teil des Vorstandsbereich von Philipp Welte, der noch als Chef der Burda People Group zusammen mit dem T-Online-Manager Graßmann die Kooperation Bunte.T-Online einfädelte. Welte wird nun Graßmanns Chef. Sein unternehmerischer Auftrag sei es, das Wachstum der im Oktober 2010 geschaffenen Mediengruppe "sicherzustellen und dabei den im Oktober des letzten Jahres eingeschlagenen erfolgreichen Kurs des Nachrichtenmagazins Focus nachhaltig fortzusetzen", so Burda in einer Mitteilung.

Bislang hat Welte die Burda News Group selbst geführt. Neben dem Vorsitzenden Graßmann gehören ihrer Geschäftsführung weiterhin Andreas Mayer (Zuständigkeit für die Verlagsgruppe Milchstrasse in Hamburg) und Jürgen Feldmann (Playboy Publishing GmbH) an.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.