ProSiebenSat.1 liefert künftig Inhalte: SevenOne Media vermarktet Sevenload

07.04.2011
 

Der ProSiebenSat.1-Vermarkter SevenOne Media übernimmt die Vermarktung des Kölner Video-Portals Sevenload. Zudem soll die TV-Gruppe das Portal inhaltlich befruchten: Ab sofort liefern die Münchner Formate aus ihrem Portfolio zu,

Der ProSiebenSat.1-Vermarkter SevenOne Media übernimmt die Vermarktung des Kölner Video-Portals Sevenload. Zudem soll die TV-Gruppe das Portal inhaltlich befruchten: Ab sofort liefern die Münchner Formate aus ihrem Portfolio zu, darunter "Popstars", "Anna und die Liebe" und "Switch Reloaded".

"Die erstklassige Aufstellung des Videoportals ermöglicht wirkungsstarke Video-Kampagnen in relevanten Umfeldern und stärkt unsere Führungsposition in der Vermarktung hochwertiger audiovisueller Inhalte", sagt SevenOne-Chef Thomas Port.

Port will sein Inventar an Profi-Bewegtbild-Inhalten im Netz schnell ausbauen. Solcher ist derzeit noch vergleichsweise rar gesät und daher seitens der Werbekunden stark nachgefragt, vor allem auch zu höheren Preisen. Zuletzt hat ProSiebenSat.1 daher die Video-Seite MyVideo um den Profi-Channel MyVideoTV ergänzt (kress.de vom 5. April 2011). Laut Nielsen kommt SevenOne derzeit auf einen Werbemarktanteil bei In-Stream VideoAds von 52,2%.

Den Sevenload-Etat verloren hat indes der bisherige Vermarkter Ströer Interactive. Tremor Media und Smartclip waren für Restplatz-Vermarktung im Boot. Sevenload-Sales-Chef Tim Voges hat das Unternehmen kürzlich mit einer Entlassungswelle verlassen und ist mittlerweile beim RTL-Portal "wer-kennt-wen.de" am Start (kress.de vom 28. März 2011).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.