Chefwechsel in Frankfurt: Erwin Bakker verlässt Publicis

07.04.2011
 

Erwin Bakker (Foto), Frankfurt-Chef von Publicis, verlässt die Agenturgruppe. Nach vier Jahren wolle er sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen, heißt es in einer Mitteilung der Agentur. Bevor Bakker Publicis-Chef am Main wurde, war er CFO.

Erwin Bakker (Foto), Frankfurt-Chef von Publicis, verlässt die Agenturgruppe. Nach vier Jahren wolle er sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen, heißt es in einer Mitteilung der Agentur. Bevor Bakker Publicis-Chef am Main wurde, war er CFO.

Bakkers Erbe treten Kreativchef Volker Schrader und Client Service-Director Andreas Cordt an, ein "eingespieltes Team", wie Publicis-CEO Steven Althaus sagt. "Das neue Führungsduo ist eine ideale Kombination aus Kreation und Beratung und wird unsere Neuausrichtung weiter vorantreiben", so Althaus.

Cordt wechselte vor nicht allzu langer Zeit von Leo Burnett (kress.de vom 13. September 2010). Bei Publicis betreut er Kunden wie Nestlé und SCA. Schrader ist seit 2006 als Creative Director an Bord, seit 2011 ist Kreativchef.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.